Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
Feuer am Nussanger in Göttingen

Großbrand verursacht Schaden von 100.000 Euro Feuer am Nussanger in Göttingen

Bei einem Großbrand im Göttinger Nussanger ist am Sonnabend ein Wohnhaus mit Holzverkleidung schwer beschädigt worden. Verletzt wurde nach Angaben von Feuerwehrsprecher Frank Gloth niemand. Der Schaden wird auf bis zu 100.000 Euro geschätzt.

Voriger Artikel
Fans gründen Sci-Fi-Stammtisch in Göttingen
Nächster Artikel
Bovender Verwaltung will Nachfrage ermitteln

Bei einem Großbrand im Göttinger Nussanger ist am Sonnabend ein Wohnhaus mit Holzverkleidung schwer beschädigt worden.

Quelle: EF

Göttingen. Das Feuer war laut Gloth vermutlich beim dem Wegflämmen von Unkraut mit einem Gasbrenner ausgelöst worden.

 Ein Bewohner hatte noch versucht, es mit einem Gartenschlauch zu löschen. Schnell habe sich das Feuer aber an der mit Holz verkleideten Fassade und dahinter nach oben Richtung Giebel hochgefressen, so Gloth. Als die Feuerwehr eintraf, stand eine Giebelseite bereits lichterloh in Flammen. Es drohte, auch auf die anderen Giebelseiten überzugreifen.

Bei einem Großbrand im Göttinger Nussanger ist am Sonnabend ein Wohnhaus mit Holzverkleidung schwer beschädigt worden. Verletzt wurde nach Angaben von Feuerwehrsprecher Frank Gloth niemand. Der Schaden wird auf bis zu 100.000 Euro geschätzt. © EF

Zur Bildergalerie

Die Feuerwehr war mit 30 Kräften im Einsatz und bekämpfte den Brand von außen und innen. "Dabei haben wir mehrere Rohre eingesetzt", sagte Gloth. Dadurch habe die Feuerwehr den Brand "relativ schnell in den Griff bekommen". Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr die Ortswehr Holtensen und die Ortswehr Stadtmitte. Das Haus ist nach Angaben der Polizei unbewohnbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“