Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer am Verbindungshaus durchs Grillen

Glühende Kohlen im Kompost Feuer am Verbindungshaus durchs Grillen

Ein weiteres Feuer im Garten eines Göttinger Verbindungshauses hat Spekulationen angeheizt. Schließlich war vor gut einer Woche der Schuppen eines Corps an der Bürgerstraße angezündet worden - aus mutmaßlich politischen Motiven.

Voriger Artikel
Oberbürgermeister Köhler verurteilt Gewalt
Nächster Artikel
Warnstreik im Öffentlichen Dienst

Feuer am Verbindungshaus durchs Grillen

Quelle: DPA

Göttingen. Diesmal aber haben die Bewohner einer Turnerschaft am Friedländer Weg das nächtliche Feuer in ihrem Garten selbst gelegt. Sie hatten in der Nacht vom vergangenen Freitag auf Sonnabend gegrillt und die vermeintlich ausgeglühte Kohle auf dem Kompost entsorgt.

Polizei schließt Fremdverschulden aus

Dort entzündete sich spät in der Nacht trockenes Laub an der doch noch nicht ganz erloschenen Kohle. Ein Feuer entflammte, eine Palisade wurde beschädigt. Noch ehe die Feuerwehr anrückte, hatten die Verbindungsstudenten den Brand selbst gelöscht. Schaden entstand nicht. Fremdverschulden schließt die Polizei auf Anfrage ausdrücklich aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Göttingen
Foto: Der Schuppen brannte, das Feuer griff auch auf das Nachbarhaus über.

In Göttingen eskaliert ein Streit zwischen dem Corps Hannovera und vermutlich Mitgliedern der linken Szene. Nun wurde der Schuppen der Verbindung angezündet und damit auch eine Nachbarsfamilie in Lebensgefahr gebracht. Die Polizei spricht von einer neuen Qualität der Gewalt.

  • Kommentare
mehr
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"