Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer in Dachgeschoss schnell gelöscht

Göttingen Feuer in Dachgeschoss schnell gelöscht

Das am späten Sonnabendnachmittag gemeldete Feuer in der Göttinger Cramerstraße ist gelöscht. Nach aktuellen Angaben der Feuerwehr wurde niemand verletzt. Zwei Bewohner des Mehrfamilienhauses seien kurzzeitig von Rettungsteams betreut worden, darunter eine ältere Frau, so Frank Gloth, Pressesprecher der Göttinger Berufsfeuerwehr.

Voriger Artikel
Bestens betreut basteln
Nächster Artikel
Gala für Flüchtlinge
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Im Dachgeschoss des Gebäudes habe ein Kabel gebrannt. Die kurz nach 17 Uhr alarmierte Feuerwehr konnte die Flammen aber schnell löschen, sagte Gloth. Über die Brandursache und Schadenshöhe gebe es keine weiteren Angaben. Das Haus sei eine Zeitlang ohne Strom gewesen, aber weiterhin bewohnbar.

Im Einsatz waren nach Angaben des Sprechers der Löschzug der Berufsfeuerwehr, ein weiteres Fahrzeug aus der Klinikumswache, Rettungswagen sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Grone und Geismar mit insgesamt etwa 40 Kräften. „Bei einem vermeintlichen Dachstuhlbrand rücken wir vorsorglich mit großem Geschütz aus“, erklärte Gloth, von dort aus könne sich schnell ein Großfeuer entwickeln. Das betroffene Haus im Göttinger Leineviertel steht eng zu anderen Gebäuden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 9. bis 15. September 2017