Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr Sattenhausen feiert 85-jähriges Bestehen

paß-Angebot mit Schlauchkegeln Feuerwehr Sattenhausen feiert 85-jähriges Bestehen

Die Freiwillige Feuerwehr Sattenhausen hat an diesem Wochenende ihr 85-jähriges Bestehen gefeiert. Der Verein, der aktuell rund 140 Mitglieder zählt, stellte aus Anlass seines Jubiläums ein Festprogramm auf die Beine und richtete auch Pokalwettkämpfe aus.

Voriger Artikel
Mengershausen feiert dreitägige Zeltkirmes
Nächster Artikel
Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Hann. Münden

Die Freiwillige Feuerwehr Sattenhausen hat an diesem Wochenende ihr 85-jähriges Bestehen gefeiert.

Quelle: Heller

Sattenhausen. Vereine aus der ganzen Gemeinde Gleichen und befreundete Gruppen aus der Region waren der Einladung von Ortsbrandmeister Tobias Rümenapf und seinem Stellvertreter Mike Zippert gefolgt, um sich in einem Wettkampf zu messen.

Insgesamt rund 150 Feuerwehrleute aus 15 Vereinen waren am Sonnabendnachmittag bei strahlendem Sonnenschein in den kleinen Ort gekommen.

Aufgabe war es, einen dreiteiligen Löschangriff in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren. Dazu mussten die Feuerwehrleute aus einem offenen Gewässer mit Hilfe einer Saugleitung Wasser pumpen und anschließend mit den drei Strahlrohren zielen. Zu Gewinnen gab es einen Pokal für die Feuerwehr, die am schnellsten alle drei Ziele getroffen hatte, sowie für den Verein, der die Gerätschaften am schnellsten wieder in die Ausgangssituation abgebaut hatte.

Die Freiwillige Feuerwehr Sattenhausen hat an diesem Wochenende ihr 85-jähriges Bestehen gefeiert. Der Verein, der aktuell rund 140 Mitglieder zählt, stellte aus Anlass seines Jubiläums ein Festprogramm auf die Beine und richtete auch Pokalwettkämpfe aus. © Heller

Zur Bildergalerie

„Diese Übung ist ein Klassiker aus den 50er- und 60er-Jahren und ist für Jung und Alt gleichermaßen geeignet“, erklärt Tobias Rümenapf. „Es geht vor allem um den Spaß und die Geselligkeit“, sagt Mike Zippert. „Die schnellsten Teams schaffen die Übung sogar in 45 Sekunden. Eine Minute ist in etwa der Durchschnitt.“

Neben den Pokalwettkämpfen fanden auch noch kleinere Spaßwettkämpfe statt. So konnte man sich unter anderem am Schlauchkegeln versuchen oder an einem Quiz teilnehmen. Außerdem mussten eine Kübelspritze oder ein B-Schlauch auf Zeit aufgerollt werden. Nach den Wettkämpfen endete der erste Festtag mit einem Kommers mit Ehrungen und Beförderungen.

Am Sonntag stand zum Abschluss des Festes ein Frühschoppen sowie ein Rückblick auf die 85-jährige Geschichte der Feuerwehr Sattenhausen mit Fotos und Videos auf dem Programm.

Von Sebastian von Hacht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"