Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr rettet Mädchen vom Baum

Zu hoch geklettert Feuerwehr rettet Mädchen vom Baum

Hoch hinaus ins frühlingshafte junge Grün wollten am Donnerstagnachmittag zwei elfjährige Mädchen am Rande der IGS Geismar. Zwischen IGS und Martin-Luther-Schule waren die beiden Fünftklässlerinnen in eine gerade ergrünende gut zwölf Meter hohe Hainbuche geklettert - und trauten sich nicht mehr herunter.

Voriger Artikel
Umbau des Weender Freibads ausgeschrieben
Nächster Artikel
Informationsveranstaltung zu neuem Quartier

Die Feuerwehr musste zwei Mädchen von einem Baum in Geismar retten.

Quelle: r

Geismar. Gegen 14.15 Uhr rief ein Lehrer schließlich die Feuerwehr. Die geschulten Helfer kletterten selber in den Baum und sicherten die Mädchen in acht Metern Höhe zunächst gegen Absturz. Dann blieb den Fünftklässlerinnen der selbstständige Abstieg nicht erspart, flankiert von Feuerwehrleuten, die alle zwei Meter Hilfestellung im weit verzweigten Geäst gaben.

Der Abstieg klappte sicher. Für die Feuerwehr, so ein Sprecher, ein nicht alltäglicher Einsatz. "Aber ein wunderbarer Kletterbaum", schmunzelte einer der Helfer. "Wäre ich als Junge bestimmt auch hochgeklettert." ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016