Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Fisch von Kirchentür abgerissen

Göttinger St. Johanniskirche Fisch von Kirchentür abgerissen

In der St. Johanniskirche fühlt man sich dieser Tage an die Zeit vor 13 Jahren zurückerinnert. Am vergangenen Mittwoch haben hier unbekannte Täter einen Türgriff am Hauptportal der Kirche abgerissen und mitgenommen. „Wir sind sehr entsetzt über den Diebstahl“, sagt Pastor Gerhard Schridde.

Voriger Artikel
Schlag gegen Bandenkriminalität
Nächster Artikel
Kreisbrandmeister gehen vorzeitig

Gerhard Schridde vor dem beschädigten Hauptportal der St. Johanniskirche.

Quelle: Christina Hinzmann

Göttingen. Am 17. Februar 2003 war im Tageblatt bereits eine sehr ähnliche Meldung zu lesen gewesen: „Unbekannte Diebe haben am Sonnabend zwischen 13 und 16 Uhr zwei historische Türklinken von der Haupteingangstür abmontiert und gestohlen.“ Die schmiedeeisernen Griffe aus dem Jahr 1892 blieben verschwunden. Wie auch die aus den anderen Göttinger Innenstadtkirchen St. Marien und St. Jacobi, die im gleichen Zeitraum entwendet wurden.

Schridde hofft jetzt, dass der etwa 40 Zentimeter lange Türgriff gefunden wird, oder die Täter ein Einsehen haben und ihn zurückbringen. Zumal es sich um ein Kunstwerk handelt, das der Kirche eindeutig zuzuordnen ist. Denn nach dem letzten Diebstahl vor 13 Jahren hatten sich die Gemeinden die Türen mit Kunstgriffen in Form von Tieren und Fabelwesen veredeln lassen - finanziert durch Spenden und das Landeskirchenamt.

Die Berliner Künstlerin Anna-Franziska Schwarzbach war beauftragt worden, die Klinken für die Kirchen individuell zu entwerfen. Im Sonntag, 25. Juni 2006, hatte die Künstlerin gemeinsam mit ihrem Mann den Griff in Form eines Fisches am Portal von St. Johannis installiert. Zuvor bereits war St. Jacobi mit Wanderfalken und St. Marien mit dem Einhorn als symbolischen Türöffner versehen worden. Seit 2009 öffnet man auch die St. Albanikirche mit einem Schwarzbach-Griff - in Form eines Phönix. Pastor Schridde hofft jetzt auf einen guten Ausgang, damit die Göttinger Kunstgriffe bald wieder vollständig sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen