Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Flashmob am Weltfriedenstag in Göttingen

„Give peace a chance“ Flashmob am Weltfriedenstag in Göttingen

Bei einem Flashmob am Gänseliesel haben am Montagabend rund 300 Menschen auf dem Göttinger Marktplatz das Lied „Give peace a chance“ von John Lennon gesungen. Zu der Aktion zum internationalen Weltfriedenstag hatte die Facebook-Gruppe „Gemeinsam in Göttingen“ aufgerufen, die Flüchtlinge unterstützt.

Voriger Artikel
Aktionstag gegen Glücksspielsucht in Göttingen
Nächster Artikel
Göttinger Oberstaatsanwalt sammelt juristische Stilblüten

Gemeinsam für den Frieden: Groß und Klein singen Lennon-Klassiker „Give Peace a chance“  auf dem Marktplatz,

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Die Aktion solle eine Statement dafür sein, „dass wir gemeinsam mit Flüchtlingen in Frieden leben möchten“, sagt Simone Klemke von der Facebook-Gruppe. Musikgruppen, Flüchtlinge und Mitglieder von Hilfsinitiativen für Flüchtlinge machten mit und versammelten sich pünktlich um 18 Uhr am Gänseliesel.

Unter der Leitung von Christoph Jess von der Band Seven Up wurde das Lied angestimmt. Zu den Musikgruppen, die sich an der Aktion beteiligt haben, gehören der Göttinger Knabenchor, der Kaz-Chor, das Ensemble des Deutschen Theaters, die Trommelgruppe Sambatida und die Kinderkantorei der evangelischen Kirchengemeinde St. Albani. Gemäß dem Wesen eines Flashmobs dauerte das Ganze nur wenige Minuten, dann waren die meisten Akteure wieder verschwunden.

Zur Facebook-Gruppe „Gemeinsam in Göttingen“ gehören 750 Menschen. Sie ist eine von mehreren Initiativen in der Stadt, die Flüchtlinge unterstützen.

Foto: Hinzmann

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“