Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Flecken Bovenden gut aufgestellt bei Kinderbetreuung

Ziel: Neue Gruppe eröffnen Flecken Bovenden gut aufgestellt bei Kinderbetreuung

„Der Flecken Bovenden investiert in die Kleinkindbetreuung.“ Das hat Gemeindebürgermeister Thomas Brandes (SPD) im Jugend- und Sozialausschuss betont. In den Krippen und Kindergärten der Gemeinde ist laut Gemeindeverwaltung die Auslastung gut. Und von 80 Hortplätzen seien nur zehn frei geblieben.

Voriger Artikel
Göttinger Kreistag beschließt neues Programm zum Berufseinstieg
Nächster Artikel
Rat Hardegsen verabschiedet Haushalt und stimmt für Jubiläumsfest
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Bovenden. Um dem Anspruch auf Betreuung für zweijährige Kinder nachzukommen, standen Ende vergangenen Jahres im gesamten Gemeindegebiet 89 Krippenplätze und 30 Plätze in altersübergreifenden Gruppen in Kindergärten zur Verfügung. Davon waren 75 Plätze belegt. 28 unter Dreijährige hatten einen Platz in altersübergreifenden Gruppen.

Weitere 22 Kinder unter drei Jahren wurden in der Tagespflege betreut. Die geforderte Deckung von 35 Prozent habe der Flecken längst erreicht, sagte Lutz Kiefer, Leiter des Amts für Finanzen, Ordnung und Soziales. Die Versorgung ist fast doppelt so hoch. Laut Verwaltung wird die Nachfrage immer größer.

Für die älteren Kinder im Kindergarten könnte die Gemeinde 458 Plätze vorhalten, erklärte Kiefer. 392 davon sind derzeit genehmigt. Ein Rechtsanspruch besteht im Kindergarten lediglich für Halbtagsbetreuung. Dass Plätze fehlen könnten, sei vorerst nicht zu erwarten, sagte der Leiter des Sozialamts.

Die Nachfrage nach Kinderbetreuung steige, betonte Brandes. Der Flecken sei ein gefragter Wohnort. „Ich würde mich freuen, wenn wir irgendwann mal wieder eine Kindergartengruppe aufmachen müssten.“

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“