Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Flecken Bovenden will 2015 Baugebiet Dannensee erschließen

Begehrte Bauplätze Flecken Bovenden will 2015 Baugebiet Dannensee erschließen

Der Flecken Bovenden auf Wachstumskurs: Im Jahr 2015 soll das geplante Baugebiet Dannensee im Bereich des Helleweges erschlossen werden. Für die rund 80 vorgesehenen Bauplätze gebe es bereits 160 Anfragen, berichtet Bürgermeister Thomas Brandes (SPD), „ohne, dass wir dafür geworben haben“.

Voriger Artikel
Hartz IV: „Konstant hohes Niveau“ bei Klagen im Kreis Göttingen
Nächster Artikel
Adelebsens Bürgermeister Holger Frase (SPD) zieht Bilanz

Der Spielplatz am Dannensee ist bis auf die Außenanlagen fertiggestellt. Eröffnet wird er voraussichtlich im Frühjahr.

Quelle: Hinzmann

Bovenden. Bereits im vergangenen Jahr war der Vorentwurf für das Baugebiet in den Bovender Gremien diskutiert und öffentlich ausgelegt worden. „Es gab viele Einwände und Anregungen. Vieles davon ist in der Planung berücksichtigt worden“, sagt Brandes. Manches aber auch nicht. So etwa der beanstandete Maienweg, der trotz Bürgerprotesten Bestandteil der Planung bleiben soll. Im Februar werden sowohl der Bau- und Umweltausschuss  des Bovender Rates als auch der Ortsrat Bovenden über den Entwurf beraten.

Anschließend soll die Planung erneut ausgelegt werden. „Wir machen das zweimal, das ist aus unserer Sicht richtig bei einem so großen Baugebiet“, meint Brandes. Die Verwaltung strebe an, „das die Planung von allen halbwegs akzeptiert wird“. Realisiert werden soll das Baugebiet wie am Hainberg in Eddigehausen in zwei Abschnitten. Die Vermarktung übernimmt die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) in Harste. Im Flecken lebende Interessenten für einen Bauplatz hätten Priorität, „außerdem haben wir eigene Kriterien für die Vergabe entwickelt“, sagt Brandes. Er hofft, dass im Herbst die ersten Häuser gebaut werden können.

Bis auf die Außenanlagen fertiggestellt ist der zum Baugebiet und zu angrenzenden Quartieren gehörende Spielplatz. Die Entwürfe dafür, betont Brandes, seien unter Mitwirkung von Eltern entstanden. Im Frühjahr soll die Spielfläche offiziell eröffnet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel