Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Flüchtiger Unfallverursacher gestellt

Zwei Leichtverletzte Flüchtiger Unfallverursacher gestellt

Ein 35 Jahre alter Mann aus Hannover-Laatzen hat am Donnerstag, 16. September, gegen Mittag einen Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen auf der neuen B3 im Bereich Bovenden verursacht und ist einfach weiter gefahren.

Hierbei handelt es sich um eine Mitteilung der Polizei: Der Geschäftsmann war in Richtung Göttingen unterwegs. Aus einer Fahrzeugschlange heraus überholte er trotz Verbots. Dabei übersah er den entgegenkommenden Pkw einer 20 Jahre alten Frau, die mit ihrer 18 Jahre alten Beifahrerin in der Gegenrichtung unterwegs war. Die 20-Jährige bemerkte den überholenden Pkw gerade noch rechtzeitig und konnte einen Frontalzusammenstoß dadurch vermeiden, dass sie nach rechts auswich. Dadurch prallte ihr Pkw gegen die Schutzplanke und wurde nach links über die Fahrbahn geschleudert. Hier prallte das Fahrzeug gegen die Schutzplanke. Die beiden jungen Frauen erlitten leichte Verletzungen. Am Pkw entstand ein geschätzter Schaden von 4000 Euro. Der Geschäftsmann verringerte kurz seine Geschwindigkeit und fuhr dann in Richtung Göttingen weiter. Der Vorfall wurde durch einen Polizeibeamten aus Göttingen beobachtet, der privat mit seinem Pkw auf der B3 unterwegs war. Über ihn wurde die Polizeieinsatzzentrale in Göttingen informiert. Wenige Zeit später konnte das flüchtige Fahrzeug durch gefunden und der Fahrer ermittelt werden. In seiner Vernehmung gab der Mann sein verkehrswidriges Verhalten zu, erklärte jedoch, von dem daraus resultierenden Unfall nichts bemerkt zu haben.
Die Ermittlungen dauern hierzu an.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region