Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlingsunterkunft geschlossen

Ehemalige Bundeswehrsporthalle auf den Zietenterrassen wird geräumt Flüchtlingsunterkunft geschlossen

Die Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Bundeswehrsporthalle auf den Göttinger Zietenterassen ist geschlossen. Die benachbarte Funsporthalle soll demnächst wieder dem Publikum offen stehen.

Voriger Artikel
Diebstähle „sprunghaft angestiegen“
Nächster Artikel
Brücke bröckelt

Flüchtlingsunterkunft Zietenterassen.

Quelle: CH

Göttingen. Seit November hatte das Deutsche Rote Kreuz (DRK) die Einrichtung für bis zu 200 Flüchtlinge betrieben, die die Stadt im Zuge der Amtshilfe für das Land Niedersachsen aufgenommen hatte. Nun gebe es keine Bewohner mehr, seine Mitarbeiter hätten außerdem schon Vieles eingepackt, sagte Pascal Comte vom DRK.

„Bis zum 6. April wollen wir nach Möglichkeit alles ab- und ausgebaut haben, was für die Flüchtlingsunterkunft notwendig war“, erklärte Verwaltungssprecher Detlef Johannson für die Stadt Göttingen. Anschließend solle geprüft werden, inwiefern Sanierungs- oder Renovierungsbedarf entstanden sei, weshalb er einen genauen Termin für den Wiederbeginn der normalen Nutzung nicht nennen könne. Ihm zufolge soll die benachbarte Funsporthalle des SC Hainberg aber schon früher wieder zur Verfügung stehen.

Insgesamt sind die Flüchtlingszahlen zuletzt „deutlich geringer“ als in den Vormonaten ausgefallen, teilte die Stadtverwaltung mit. Sie hat deshalb die prognostizierte Flüchtlingszuweisung des Landes nach unten korrigiert. hö

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“