Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Frau rast bei Benniehausen unter Lastwagen

Sperrung aufgehoben Frau rast bei Benniehausen unter Lastwagen

Bei einem Unfall zwischen Benniehausen und der Gartetal-Spinnerei sind am Montagnachmittag zwei Menschen verletzt worden. Die 18-jährige Fahrerin eines Renault Twingo, die frontal mit einem Lkw kollidiert war, musste von der Feuerwehr aus den Trümmern des total zerstörten Autos befreit werden.

Voriger Artikel
Neue Studentenwohnungen an der Göttinger Güterbahnhofstraße
Nächster Artikel
Zwei E-Bikes in Göttingen binnen Minuten gestohlen
Quelle: Fädrich

Benniehausen. Sie wurde mit schweren Verletzungen ins Uni-Klinikum gebracht. Auch der Lastwagenfahrer erlitt Verletzungen, jedoch nur leichte.

 

Der Unfall ereignete sich kurz nach 17 Uhr. Um 17.06 Uhr alarmierte die Feuerwehrzentrale die Wehren aus Rittmarshausen, Benniehausen und Klein Lengden sowie die Berufsfeuerwehr Göttingen. Rettungshubschrauber und Rettungswagen aus Duderstadt, Göttingen und Rittmarshausen waren im Einsatz. Die genaue Unfallstelle liegt 250 Meter hinter dem Ortsausgang Benniehausen auf der Landesstraße 569. Diese wurde vorübergehend voll gesperrt. Als Unfallursache untersucht die Polizei unangepasste Geschwindigkeit. Sie geht zudem dem Verdacht nach, die junge Fahrerin könnte während der Fahrt telefoniert haben. Im Beifahrerraum wurde ein Handy gefunden. Der Twingo war aus Göttingen kommend auf regennasser Fahrbahn in der letzten Kurve vor der Ortseinfahrt ins Schleudern geraten und dabei mit dem Laster kollidiert. Der 37 Jahre alte Lastwagenfahrer hatte noch versucht, auszuweichen, so dass der Aufprall nicht ganz frontal stattfand. Der Unfallschaden wird zunächst mit knapp 20000 Euro beziffert. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.      ck

 

Foto: Fädrich

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016