Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Freibad: „Mit Hochdruck bei der Arbeit“

Saisonstart Freibad: „Mit Hochdruck bei der Arbeit“

Auch wenn der April wettertechnisch bekanntlich macht, was er will, haben die sonnigen Ostertage doch gezeigt: Der Sommer kommt. Es wird also Zeit, die Freibäder in der Region auf Vordermann zu bringen. 

Voriger Artikel
Roten Hubschrauber und Karussell aufgebrochen
Nächster Artikel
Neue Kinderkrippe: Grundriss in Kleeblattform

Nachwuchs: Zwischen den Platten in Weende sprießt Löwenzahn.

Quelle: Peter Heller

In Weende wird schon eifrig geputzt und gescheuert. „Wir sind mit Hochdruck bei der Arbeit“, erzählt Schwimmmeister Horst Albrecht. Mit dem Hauptarbeiten sei allerdings erst nach Ostern begonnen worden, erklärt Alexander Frey, Geschäftsführer der Göttinger Sport und Freizeit GmbH. Fertig mit den Vorbereitungen ist man schon im Naturerlebnisbad Grone. „Sobald sich die Wetterlage stabilisiert, öffnen wir“, so Frey. Im Freibad am Brauweg findet am 26. April ein Kanupolo-Turnier statt. Bis dahin wolle man dort startbereit für den Sommer sein. 

Auch im Rosdorfer Freibad beginnen die Vorbereitungen für die Badesaison. „Es wird erneuert, was der lange Winter kaputt gemacht hat“, erklärt Schwimmmeister Detlev Haberlandt. Zum Beispiel platzten während der kalten Zeit einige Rohre, in denen zu viel Wasser war. Zudem werden einige Rohre ganz ausgetauscht, da sie verkalkt sind.

Putzen und instand setzen

 „Hauptarbeit ist und bleibt aber das Putzen.“ Das sauberste Becken wird jedoch leer bleiben, wenn die Temperaturen unten bleiben. Deshalb kann für Rosdorf noch kein genauer Öffnungstermin genannte werden. „Wir wollen aber Anfang Mai mit den Arbeiten fertig sein, damit wir spontan öffnen können, wenn das Wetter mitspielt“, sagt Haberlandt.

Das Dransfelder Erlebnisbad plant am Sonnabend, 16. Mai, die Tore zu öffnen. Sollte die Witterung es erlauben, könnte es auch schon eine Woche früher am 9. Mai öffnen. „Die Vorbereitungen laufen jedenfalls schon“, sagt Karin Uckermann von der Samtgemeinde. Unter dem kalten Winter haben besonders die Fliesen im Kinderbecken gelitten. Diese werden nun ausgetauscht. Ab Mai habe das Freibad montags bis freitags von 7.30 bis 20 Uhr, sonnabends und sonntags von 8 bis 20.30 Uhr geöffnet.

                                                                                                                                      Von Corinna Berghahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen