Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Freie Altenarbeit Göttingen startet wieder im September

Pflegende Männer Freie Altenarbeit Göttingen startet wieder im September

Mit einem Erzählcafé über „Pflegende Männer“ eröffnet die Freie Altenarbeit Göttingen ihr Programm für die zweite Jahreshälfte und Anfang 2016. Die Veranstaltung mit Professor Manfred Langehennig beginnt am Mittwoch, 2. September, um 15.30 Uhr bei der Altenarbeit, Am Goldgraben 14.

Voriger Artikel
Jugendliche erkunden Göttinger Kiessee
Nächster Artikel
Neue Kulturinitiative „Tango im Landkreis“ Göttingen

Erzählcafé der Freien Altenarbeit Göttingen (Archivbild).

Quelle: Vetter/Archiv

Göttingen. Wochentag, Uhrzeit und Ort sind auch bei den übrigen Erzählcafés identisch, sofern nicht anders angegeben. Der Bürgerrechtler und Historiker Rainer Müller, aktiv in der friedlichen Revolution in der DDR 1989, ist am Mittwoch, 7. Oktober, zu Gast. Um die Situation von transgeschlechtlichen Menschen in Göttingen seit 1980 geht es am Mittwoch, 4. November. Beginn ist diesmal ausnahmsweise um 18 Uhr. „Sehnsucht nach einer heilen Welt? Die Lieder von Schlagerstar Helene Fischer“ lautet das Thema am Mittwoch, 2. Dezember. Über das Ende des Zweiten Weltkriegs wird am 13. Januar, gesprochen. Außerdem soll es im September drei Erzählcafés im Landkreis geben. Um „Musik und Demenz“ dreht sich eine Lesung am Mittwoch, 25. November, um 17 Uhr.

 
Neben den Erzählcafés bietet die Altenarbeit weitere Veranstaltungen an, für die Anmeldungen notwendig sind. Dazu zählen zwei Biografiegruppen, die sich alle 14 Tage treffen. Die Gruppe für Frauen ab 50 Jahren trifft sich erstmals am Donnerstag, 10. September, um 18 Uhr. Die für alle Generationen geöffnete Biografiegruppe beginnt am Donnerstag, 17. September, um 17.30 Uhr. Eine Fortbildung  „Moderation von Erzählcafés ist am Freitag und Sonnabend, 11. und 12. September, in der Ländlichen Heimvolkshochschule Mariaspring vorgesehen. Im Workshop „Der Clownraum (2)“ am Sonnabend, 31. Oktober, von 14 bis 18 Uhr gebt es um Methoden der Clownarbeit. Eine Lernwerkstatt zum Thema „Moderation von biografischen Erzählrunden“ ist am Mittwoch, 20. Januar, um 18 Uhr vorgesehen. Anmeldungen sind unter Telefon 05 51 / 4 36 06 oder E-Mail info@f-a-g.de möglich. bar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016