Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Freiwillig und ohne Lohn: Lob für Engagement

Gleichen zeichnet 20 Bürger aus Freiwillig und ohne Lohn: Lob für Engagement

Sie stehen an der Spitze eines Vereins, pflegen fast unbemerkt öffentliche Gärten oder helfen aufopferungsvoll anderen Menschen – ehrenamtlich und ohne Lohn. Für ihr besonderes Engagement hat die Gemeinde Gleichen 20 Bürger ausgezeichnet.

Gleichen. „Was wäre eine Gemeinde ohne Menschen, für die es selbstverständlich ist, sich für die Gemeinschaft einzusetzen?“, sagte Gemeindebürgermeister Heinz-Jürgen Proch (SPD) zu Beginn eines kleinen Festaktes. Die knappe Antwort: „Nichts.“ Um so bedauerlicher sei es, dass die Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren, „leider sehr schwindet“. Die am Mittwoch Geehrten aber „geben ein gutes und vorbildliches Beispiel ab“, so Proch. Auch um diese Beispiele bekannt zu machen würden besonders engagierte Gleichener alle zwei Jahre geehrt. Gewürdigt wurden:
Werner Reineke war 20 Jahre im Vorstand des TSV Germania Diemarden aktiv. Außerdem kümmerte er sich stellvertretend viele Jahre als Hausmeister mit um die Schule im Ort.

Wolfgang Sauermann und Gerhardt Weichert kümmern sich seit vielen Jahren um das Sportgelände in Diemarden.
Heinz-Hermann Henkel war lange in den Vorständen des Männergesangvereins und Schützenvereins in Gelliehausen aktiv und 27 Jahre lang Mitglied des Ortsrates.
Georg-Wilhelm Nolte war viele Jahre als Jugendleiter der JSG „Obere Garte“ und Staffelleiter im Kreisjugendausschusses aktiv.
Gerd Eggert hat beim Bau des Sporthauses Groß Lengden mit mehr als 1000 Arbeitsstunden die Heizungs- und Sanitäranlagen geplant und eingebaut.
Eva Geistlich hat mehr als 50 Jahre den Gesangverein Liederkranz in Groß Lengden geführt.

Karl-Heinz Lips war viele Jahre engagierter Vorsitzender des Gesangvereins Liederkranz in Groß Lengden. Außerdem füllte er mehr als 15 Jahre das Amt des Ortsheimatpflegers aus.
Werner Moorenweiser hat als Trainer die Tischtennisabteilung im Spiel- und Sportverein Groß Lengden mit aufgebaut und war fünf Jahre Mitglied des Ortsrates.
Christa Quentin ist seit 1988 Schriftführerin des TSV Klein Lengden, war Abgeordnete im Rat der Gemeinde Gleichen und ist seit 2001 Mitglied des Ortsrates – zeitweise auch Ortsbürgermeisterin.
Reinhold Tölle engagierte sich zunächst als Jugendwart im TSV Klein Lengden, war 30 Jahre stellvertretender Vorsitzender und ist jetzt Vorsitzender des Vereins.
Klaus Zimmermann war 25 Jahre Sparten- und Übungsleiter der Volleyballabteilung des TSV Klein Lengden. Außerdem war er 15 Jahre Ortsbürgermeister und zehn Jahre Gleichener Ratsherr.

Thalea Görsdorf war 22 Jahre Mitglied des Kirchenvorstandes in Reinhausen und hat in dieser Funktion auch den Umbau des Kindergartens geprägt. Zudem war sie Vorsitzende des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes.
Ein ganz besonderes Lob formulierte Proch für eine Frauengruppe aus Rittmarshausen, die inzwischen seit 16 Jahren ehrenamtlich und auf Eigeninitiative Blumenbeete und Rabatte auf öffentlichen Flächen im Dorf und den Friedhof pflegt. Zu dieser Riege gehören Inge Benseler, Ursula Epp, Johanna Gieschler, Gerda Heublein, Frieda Knop, Erika Schneemann und Anneliese Storek.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017