Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
"Freundeskreis" kandidiert auf NPD-Liste

Landkreis Göttingen/Osterode "Freundeskreis" kandidiert auf NPD-Liste

Der rechte "Freundeskreis Thüringen / Niedersachsen" hat auf seiner Facebook-Seite angekündigt, zur Kommunalwahl im September anzutreten. So sollen "Freunde" als "parteiunabhängige Kandidaten" auf der Liste der NPD im Landkreis Göttingen/Osterode kandidieren.

Voriger Artikel
Göttingen „salafistischer Brennpunkt“
Nächster Artikel
PanneBierhorst auf der Bühne im Nörgelbuff

Mitglieder des "Freundeskreis Thüringen / Niedersachsen" wollen einer Ankündigung auf Facebook zufolge für die NPD bei den Kommunalwahlen in Göttingen/Osterode antreten.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. "National denkende, fühlende und handelnde Deutsche müssen neben dem Kampf um die Straße auch um den flächendeckenden Einzug in alle Parlamente kämpfen", heißt es. Weder "Freundeskreis" noch die NPD waren am Montag für eine Stellungnahme zu den Plänen zu erreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Göttinger Landtagsabgeordnete

Landtagsvizepräsidentin Gabriele Andretta (SPD) ist bei der Demo gegen den rechten „Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen“ am Sonnabend durch Pfefferspray aus Reihen der Polizei verletzt worden. Das räumte Polizeipräsident Uwe Lührig am Montag ein.

mehr
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016