Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Friedländer Feuerwehr-Neubau wird in den Hang hineingebaut

„Top-Leistung" Friedländer Feuerwehr-Neubau wird in den Hang hineingebaut

Mit Wohlgefallen hat der Ortsrat Friedland die Pläne für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses zur Kenntnis genommen. Selbst Hartmut Göbel vom Ortskommando spricht von einer „Top-Leistung, die das Bauamt da geliefert hat“. Am Mittwoch wurden die Pläne für den 1,3 Millionen Euro teuren Bau vorgestellt.

Voriger Artikel
Perspektiven für Northeimer Fußgängerzone
Nächster Artikel
Landrat Reuter stellt Finanzplan des Landkreises Göttingen für 2016 vor
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Friedland. Das Besondere: Der Baukörper wird zu einem großen Teil in der Erde verschwinden. Von den Parkplätzen am Friedhof her, also der Südseite, wird er wie eingeschossig wirken. Die Halle für vier große Feuerwehrfahrzeuge verschwindet überwiegend im Hang. Darüber liegen die Umkleide- und Gemeinschaftsräume sowie eine große, teilweise überdachte Terrasse. Erhebliche Erdbewegungen sind nötig. 2000 Kubikmeter müssen ausgehoben werden. Weil das überwiegend wertvoller Mutterboden ist, werde er im Bauhof eingelagert, so Bauamtschef Jürgen Schäfer.

Vor der Halle, wo jetzt noch die Garagen des Altbaus stehen, werden 36 Abstellpätze für Feuerwehrleute gebaut. Abgerissen werden die alten Gebäude erst nach Fertigstellung des Neubaus. Dann wird auch das Amtshaus verkauft.

Der Bebauungsplan für den Neubau ist rechtskräftig, der Bauplan steht. 2016 soll gebaut werden. Im Haushalt der Gemeinde werden laut Plan dann noch einmal 150 000 Euro, zusätzlich zu den bereits stehenden 1,14 Millionen aus 2015, bereitgestellt.

Und auch mit dem Rest des Haushaltsplanentwurfes „können wir zufrieden sein“, sagte Ortsbürgernmeister Wilfried Henze (CDU). Für die Schulerweiterung sieht der Plan 2 Millionen vor, für die Sanierung der Bedarfssportstätte 98 000 Euro, für Straßenbau am Hagen 35 000 Euro und für das Städtebauprogramm noch einmal 190 000 Euro (zusätzlich zu noch stehenden 220 000 Euro aus dem laufenden Jahr).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“