Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Friedland: Geld gegen Schlaglöcher

Straßenbau Friedland: Geld gegen Schlaglöcher

Die Gemeinde Friedland soll ihren 2011 eingeplanten Etat für die Ausbesserung der Gemeindestraßen von 50 000 auf 100 000 Euro verdoppeln.

Das schlägt die SPD-Mehrheitsfraktion nach einer Klausurtagung vor. Ein entsprechender Antrag zur nächsten Ratssitzung ist schon eingegangen. Damit will die Fraktion der Tatsache, dass zwei harte Winter den Straßen mächtig zu schaffen gemacht habe, Rechnung tragen. Der bisherige Haushaltsansatz reicht nicht aus, um auch nur die größten Schlaglöcher nach dem frostigen Winter auszubessern.

Einen weiteren Antrag zur Ratssitzung beschloss die Haushaltsklausur zum Thema Verbundausbildung. Die Gemeinde soll auch 2011 erneut Geld zur Verfügung stellen, um zusammen mit der heimischen Wirtschaft fünf Ausbildungsplätze zu finanzieren, beantragt die SPD. Überhaupt, so die Fraktionsvorsitzende Margot Blotevogel, habe die Gemeinde bei Bildung und Betreuung „ein unglaubliches Leistungsprofil“. Sechs von zehn Kleinkindern steht ein Krippenplatz zur Verfügung (59 Prozent). Weder in der Krippe noch in den Kindertagesstätten gebe es Wartezeiten. 17 Prozent der Ausgaben des Haushalts fließen ins Soziale.

Gleichwohl solle auch in Zukunft besonders in die Instandsetzung der Liegenschaften investiert werden – unter optimaler Ausnutzung von Fördermöglichkeiten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Testphase im Mai

Ein Straßenlaterne ist defekt? Ein großes Schlagloch klafft im Asphalt? Solche Beobachtungen sollen in Göttingen künftig von den Bürgern via Handy ans Beschwerdemanagement der Stadt gesendet werden können. 

mehr