Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Friedland: Wiegmann bleibt im Amt

Gemeindebrandmeister wiedergewählt Friedland: Wiegmann bleibt im Amt

Gemeindebrandmeister Heiko Wiegmann aus Mollenfelde ist für weitere sechs Jahre in sein Amt in der Gemeinde Friedland gewählt worden. Am Donnerstagabend erhielt der 51-jährige Angestellte im öffentlichen Dienst bereits im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der stimmberechtigten Ortsbrandmeister und ihrer Vertreter.

Voriger Artikel
Gegen Verödung: Symposium zur Dorfentwicklung in Göttingen
Nächster Artikel
Erster Verkehrssicherheitstag in Rosdorf

Heiko Wiegmann

Quelle: EF

Friedland. Neuer Stellvertreter ist nun Klaus Wosnitza, nachdem Hartmut Göbel aus Friedland nicht wieder angetreten war. Göbel will sich als Ortsbrandmeister in Friedland wieder ganz auf seine Ortswehr konzentrieren, teilte er mit. Bei der Wahl setzte sich der 51 Jahre alte Wosnitza, wie Göbel aus der Friedländer Wehr, mit 16 Stimmen vor Stefan Kroh aus der Ortswehr Klein Schneen durch.

Der neue Stellvertreter bringt 20 Jahre Erfahrung als aktives Feuerwehrmitglied mit. Seit 2003 lebt er in Friedland. Er kommt aus Obernfeld. Seine berufliche Tätigkeit im Amt für Katastrophen- und Bevölkerungsschutz beim Landkreis Göttingen beziehungsweise der Polizeidirektion prädestiniert ihn für eine Führungsaufgabe bei der Feuerwehr. Er ist zudem Gruppenführer und seit kurzem auch Jugendwart in Friedland. Der Rat der Gemeinde muss die Wahl der Brandmeister noch bestätigen und die Gewählten offiziell in ihre Ehrenbeamtenverhältnisse berufen.    ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016