Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Fritteuse brennt in Nörten-Hardenberg

Keine Verletzten Fritteuse brennt in Nörten-Hardenberg

Am Klosteranger in Nörten-Hardenberg ist am Dienstag, 14. April, in einem Imbisswagen die Fritteuse abgebrannt. Die beiden Frauen in dem Imbisswagen behielten die Nerven und warfen sofort eine Löschdecke über die Fritteuse, liefen raus und drehten von außen die Gasflaschen zu.

Voriger Artikel
Bäume und Büsche statt Acker am Göttinger Kiessee
Nächster Artikel
Göttinger Linke treten wieder an
Quelle: Lange

Nörten-Hardenberg. Weiterhin lösten sie die elektrische Stromleitung vom Wagen. Das Feuer mit ihrem eigenen Feuerlöscher zu bekämpfen, war nicht mehr möglich um sich nicht selbst in Gefahr zu bringen.

Zwei Feuerwehrleute vom HLF Nörten-Hardenberg löschten die Flammen mit einem Feuerlöscher ab. Anschließend kontrollierten die Feuerwehrleute noch einmal die Brandstelle. Nach 30 Minuten war der Einsatz beendet.

eb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“