Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
"Fusions-Milch kocht über"

FDP zu Stellenplan "Fusions-Milch kocht über"

Wie zuvor die CDU kritisiert auch die FDP den geplanten Personalzuwachs bei der Kreisverwaltung um 72 Vollzeitstellen. Dass die Verwaltung wachse, während die Infrastruktur schrumpfe, sei nicht vermittelbar, erklärt Thomas Stiller, Fraktionschef der Liberalen im Kreistag.

Voriger Artikel
Männer greifen mit Messer an
Nächster Artikel
„Ich bin gespannt, was jetzt kommt“

Göttingen. Durch die Fusion hätten sich eigentlich Effizienzpotentiale ergeben müssen, sagt Stiller. Osterode habe auf die Rettungsleitstelle verzichten müssen, und Göttingen verlagere Verwaltungsbereiche nach Osterode. Dennoch seien "ohne nachhaltigen Bürgernutzen, aber mit langfristiger Pensionsverpflichtung" 72 neue Stellen geplant. Stiller: "Hier kocht die Milch der Fusion über." Landrat Bernhard Reuter (SPD) müsse jetzt den Bürgern " den kommunalen Nutzen der Stellenvermehrung für die Bürger und Bürgerinnen klar nachweisen".  

Voriger Artikel
Nächster Artikel