Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Es ist vollbracht

Panini-Album Es ist vollbracht

Ein großes Fußball-Event wie die vergangene Europameisterschaft, das ist ohne ein Panini-Sammelalbum kaum vorstellbar. Zumindest nicht für den echten Fußball-Fan. Doch es ist nicht ganz einfach, das Album auch wirklich voll zu bekommen. Zwei, die das geschafft haben, sind der achtjährige Fußball-Fan Philipp Horn und GT-Lokalchef Andreas Fuhrmann.

Voriger Artikel
Sinnlicher Besuch
Nächster Artikel
„Modelle so gut in Schuss“

Volle Alben und glückliche Männer: Andreas Gruber, Philipp Horn und Andreas Fuhrmann (v. l.).

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. Die beiden Sammler trafen sich zum Expertenaustausch im „Kauf Park“. Bei den Panini-Tauschbörsen dort wechselten mit Abstand die meisten Bilder in Göttingen freundschaftlich den Besitzer. „Das Tauschen im ‚Kauf Park‘ hat ganz viel Spaß gemacht“, erzählt Philipp - Mama Gabriele steht lachend daneben. Gemeinsam mit ihrem Mann hatte sie Philipp unterstützt, sie hatten eine lange Liste mit Bildernummern mitgebracht.

„Nach der Tauschbörse waren wir fix und fertig, aber wir sind beim nächsten Mal ganz sicher wieder dabei.“ Bis auf sechs Klebebildchen hatte Philipp sein Album auffüllen können, die restlichen sechs waren einfach nicht zu bekommen. Doch da half dem Drittklässler sein tolles Zeugnis mit mehr Einsen als Zweien. „Papa hat die sechs fehlenden Bilder für mich ersteigert“, sagt Philipp und präsentiert stolz sein komplettes Album.

Ähnlich erging es Andreas Fuhrmann. Auch bei ihm taten sich zum Ende der EM nur noch wenige Lücken im Album auf. Er nutzte den Panini-Bilder-Service und bekam die fehlenden Sticker - natürlich gegen Entgelt - per Post zugeschickt. „Ab sofort starten die Vorbereitungen für die Panini-Tauschbörse für die Weltmeisterschaft 2018“, sagt Kauf-Park-Centermanager Andreas Gruber und lacht. „Die Resonanz auf die Börse war super, selbst dann, als die Deutsche Nationalmannschaft leider ausgeschieden war“, sagt Gruber und stellt fest, dass die Bilder der Außenseiter wie Wales und Island plötzlich sehr viel wertvoller geworden waren. „Ich freue mich jetzt schon auf den Tauschspaß 2018“, sagt Gruber.

Sammelleidenschaft

In einem Blog hat Andreas Fuhrmann während der EM über seine Sammelleidenschaft berichtet. 1986 kaufte er sich sein erstes Album – mit sieben Jahren und gesponsert von Opa. Seitdem hat ihn das Sammeln nicht mehr losgelassen. Sein Ziel, zum Ende der EM 2016 das Heft komplett zu haben, verfehlte er nur knapp. 25 Sticker fehlten am Ende, wurden jedoch über den Panini-Bilder-Service nachbestellt. Jetzt, drei Wochen nach der EM, sind die Sticker eingetroffen - und das Album ist doch noch voll geworden. Gesamtkosten: 155 Euro. bb Der Blog mit einem Video vom kompletten Album ist hier zu finden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel