Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Fußgänger bei Unfall in Geismar lebensgefährlich verletzt

Polizei Fußgänger bei Unfall in Geismar lebensgefährlich verletzt

Im Göttinger Ortsteil Geismar ist am Donnerstagmorgen, 9. April, gegen 6.10 Uhr ein 56 Jahre alter Fußgänger beim Überqueren der Hauptstraße von einem in Richtung Stadtmitte fahrenden Fahrzeug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann aus dem Raum Gleichen wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die 41 Jahre alte Autofahrerin aus Klein Lengden blieb unverletzt.

Voriger Artikel
Hardegsen: Zwei Verletzte und 10.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall
Nächster Artikel
Technischer Defekt soll Feuer ausgelöst haben

Nach ersten Ermittlungen trat der Mann kurz hinter der Einmündung zur Holzgasse auf die Fahrbahn und wollte anscheinend zwischen den fahrenden Fahrzeugen hindurch die andere Straßenseite erreichen. Nachdem ein bislang unbekannter PKW dem 56-Jährigen noch ausweichen konnte, wurde der Fußgänger von dem nachfolgenden Golf Kombi der 41-Jährigen erfasst.  Der Gleichener schleuderte auf die Motorhaube des Wagens, prallte mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe und kam anschließend auf der Straße zum Liegen. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Mann schwerste Kopfverletzungen zu, so die Polizei.
Der Verkehrsunfalldienst der Polizei Göttingen bittet Unfallzeugen, sich unter Telefon 0551/491-2218 zu melden. Insbesondere suchen die Beamten auch nach dem Fahrer oder der Fahrerin des Fahrzeugs, das dem auf die Straße tretenden 56-Jährigen noch rechtzeitig ausweichen konnte.

                                                                                                                                                                                          ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017