Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gedenktafel für ungarischen Physiker

Göttingen Gedenktafel für ungarischen Physiker

Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) und András Izsák, Gesandter der ungarischen Botschaft, enthüllen am Freitag, 10. Juni, eine Gedenktafel zu Ehren des ungarischen Physikers Theodore von Kármán. Beginn ist um 10 Uhr an der Theaterstraße 16.

Voriger Artikel
Hilfe für schutzbedürftige Flüchtlinge
Nächster Artikel
Feier für besten Freund des Menschen
Quelle: GT

Göttingen. Der Vizepräsident der Universität Göttingen Ulf Diederichsen und Rolf Henke, Vorstand Luftfahrt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, werden ebenfalls sprechen. von Kármán wurde 1881 in Budapest geboren und wechselte 1906 an die Universität Göttingen. 1908 wurde er promoviert und habilitierte sich 1910. Von Kármán gilt als Wegbereiter der modernen Aerodynamik und forschte zusammen mit Max Born. Insgesamt lebte er durchgehend sieben Jahre in Göttingen. Kármán starb am 7. Mai 1963.pdk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“