Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gefährliche Körperverletzung in der Göttinger Hospitalstraße

Polizei sucht mit Foto nach Tatverdächtiger Gefährliche Körperverletzung in der Göttinger Hospitalstraße

Mit einem Foto aus dem sozialen Netzwerk Facebook fahndet die Göttinger Polizei nach einer etwa 20 Jahre alten Frau, die in der Nacht des 05. Oktober 2014 in der Hospitalstraße in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt gewesen sein soll.

Voriger Artikel
Bahnhofsmission: Sieben Tage die Woche für Reisende und Nichtreisende
Nächster Artikel
Mehr Geburten, mehr Ehen, weniger Sterbefälle in Göttingen 2014
Quelle: ef

Göttingen/Kassel. Nach derzeitigen Ermittlungen der Polizei Göttingen kam es zur fraglichen Zeit zu einem vermutlich gemeinschaftlichen begangenen körperlichen Übergriff durch die Unbekannte und drei Begleiterinnen gegen zwei anderen Frauen.

Die beiden 20-jährigen Opfer aus Göttingen und Kassel wurden dabei nicht unerheblich verletzt. Die Polizei Göttingen ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Nach einer der mutmaßlichen Angreiferinnen wird jetzt mit einem Foto gefahndet.

Bei der Abgebildeten soll es sich um eine etwa 20 Jahre alte Frau mit roten Haaren und einem auffälligen Piercing in der Nase handeln.

Ihr Vorname soll 'Lorena' sein und sie soll in Kassel wohnen. Weiteres ist derzeit nicht bekannt.

Die drei anderen Angreiferinnen werden wie folgt beschrieben:

  •    2. Täterin: kräftige Gestalt mit lockigen, dunklen, zum Zopf
  •       gebundenen  Haaren,
  •    3. Täterin: kurze, schwarze Haare (Art 'Boxerhaarschnitt' ),
  •    4. Täterin: Bob-Haarschnitt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/491-2115 entgegen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen