Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gefahrguttransporter stillgelegt

Northeim Gefahrguttransporter stillgelegt

In der Nacht zum Montag stoppte die Northeimer Polizei und das Bundesamt für den Güterverkehr auf der B 3 in Höhe des Northeimer Autohofes einen illegalen Gefahrguttransporter. Der 37-jährige Kraftfahrer aus Damme war nicht im Besitz einerBescheinigung, die ihn berechtigt, Gefahrguttransporte durchzuführen. Zudem war der Sattelzug in keiner Weise  als Gefahrguttransporter erkennbar. Ladepapiere für seine gefährliche Fracht waren ebenfalls nicht vorhanden.

Voriger Artikel
Straßensperrung wegen Bauarbeiten
Nächster Artikel
In Schlangenlinien und gegen Außenspiegel

Illegalen Gefahrguttransporter stillgelegt.

Quelle: ots

Der Kraftfahrer war mit seiner riskanten Fracht auf dem Weg vom Emsland in die Nähe von Chemnitz, teilte die Polizei mit. Bei der Kontrolle auf dem Northeimer Autohof fanden die Beamten in dem Auflieger mangelhaft gesicherte und teilweise schadhafte Behältnisse vor. In den Behältern befanden sich ätzende Flüssigkeiten, Wasser gefährdende Stoffe und lösungsmittelhaltige Farben.

Die Weiterfahrt wurde untersagt. Durch die Northeimer Umweltfeuerwehr wurden die schadhaften Behältnisse samt ihrem gefährlichen Inhalt so um verpackt, dass eine polizeilich begleitete Weiterfahrt des Lkw auf den Hof einer Spedition in Göttingen möglich wurde. Für diese Fahrt wurde der Kraftfahrer von einem berechtigten Kollegen seiner Spedition abgelöst.

Auf dem Hof der Göttinger Spedition wurde der Sattelzug entladen. Das Gefahrgut wird in den nächsten Tagen von hier fachgerecht einer Entsorgungsfirma zugeführt.

Gegen den Kraftfahrer und die weiteren Verantwortlichen wurden unter anderem Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen die Gefahrgutverordnung Straße und Eisenbahn (GGVSE) eingeleitet.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen