Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde Adelebsen versteigert Lustspielzeug

Diskret zur Love machine Gemeinde Adelebsen versteigert Lustspielzeug

So ist das mit dem Fest der Liebe zwar eigentlich nicht gemeint, aber die Gemeinde Adelebsen will ihre „Love machine“ nun noch vor dem Weihnachtsfest loswerden. Das elektrische Lustspielzeug war vor anderthalb Jahren in einem Waldstück bei Wibbecke gefunden, im Fundbüro abgeliefert, aber noch von niemandem abgeholt worden.

Voriger Artikel
Bewaffnete Jugendliche überfallen Juweliergeschäft in Göttingen
Nächster Artikel
Polizistin bespuckt: 24-Jähriger Göttinger vor Gericht

Wird versteigert: Die Love machine.

Adelebsen. Zuletzt hatte die Gemeinde noch zwischen unauffälliger Entsorgung und Versteigerung der Liebesmaschine geschwankt.

Nun ist die Entscheidung gefallen. Im Internet hat die Gemeinde die Versteigerung des Geräts bekanntgegeben, die offenbar Chefsache ist.

Denn Gebote können, so heißt es auf der Homepage der Gemeinde, per E-mail an flecken@adelebsen.de, oder per Post an Flecken Adelebsen – der Bürgermeister-, Burgstraße 2, 37139 Adelebsen, bis Montag, 1. Dezember, abgegeben werden.

Ganz wichtig für potenzielle Bieter: „Absolute Diskretion wird Ihnen zugesichert.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
19 Bieter bei Versteigerung von Fund-Lustspielzeug
Foto: Günter Koschels skurriler Fund: Funktionsfähige „Liebesmaschine“.

Die Versteigerung der mittlerweile überregional bekannten Love machine aus Adelebsen ist abgeschlossen. Das elektrische Lustspielzeug war vor anderthalb Jahren in einem Waldstück bei Wibbecke gefunden, im Fundbüro abgeliefert, aber noch von niemandem abgeholt worden.

mehr
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung