Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Gemeinsam gegen Raser

„Blitz-Marathon“ Gemeinsam gegen Raser

Eine Tempo-Großkontrolle in zwei EU-Ländern findet am heutigen Mittwoch auch in Südniedersachsen statt: Der ganztägige „Blitz-Marathon“ soll Tempo-Sünder im Straßenverkehr in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Holland überführen.  

Voriger Artikel
Neonazi fliegt raus
Nächster Artikel
Kosten senken, Attraktivität steigern

Symbolbild.

Quelle: dpa

Göttingen/Northeim. Zum ersten Mal gehen die beiden Bundesländer gemeinsam mit den Niederländern gegen Raser vor. Mehrere tausend Polizisten sollen ab 6 Uhr an 4000 Kontrollstellen im Einsatz sein, erklären Innenminister Uwe Schünemann (CDU), sein Amtskollege aus Nordrhein-Westfalen, Ralf Jäger (SPD) und Fokko Klok, Leiter der niederländischen Autobahnpolizei.

In Niedersachsen, erklärte Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU), sei die Zahl der Verkehrstoten in den ersten drei Quartalen mit minus elf Prozent zwar rückläufig die Zahl der Schwerverletzten aber steige weiter an: „70 Prozent der schweren Unfälle registrieren wir auf Landstraßen wegen zu hoher Geschwindigkeit.“
Hier wird geblitzt:

Kreis Göttingen:

  • Autobahn 7
  • Autobahn 38
  • B 27, Duderstadt/Waake/Gieboldehausen
  • B 3, Bereich Göttingen/Nörten-Hardenberg

Kreis Northeim:

  • B 3 und B 241, Gemarkung Moringen und Hardegsen
  • B 241, „Teufelsmühle“ bei Uslar
  • B 3, B 446 und B 241, Bereich Nörten und Rodetal
  • B 241, um Lutterhausen
  • B 446, Rodetal
  • B 3, Nörten/Northeim
  • B 27, zwischen Herzberg und Gieboldehausen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017