Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Genussmeile in der Göttinger Innenstadt eröffnet

Gänselieselfest Genussmeile in der Göttinger Innenstadt eröffnet

Hochwertige Lebensmittel aus der Region: Einen Tag vor der Eröffnung des Gänselieselfestes ist am Sonnabend, 27. September, die Göttinger Genussmeile in der Innenstadt eröffnet worden. Das Angebot an den Ständen der Anbieter aus der Region vor dem Alten Rathaus und neben der Johanniskirche reicht von Wildschweinbratwurst über Bio-Thüringer und Hasenmelkertopf bis hin zu Zwiebelkuchen mit Federweißer. Die Besucher ließen es sich bei angenehmen Temperaturen und viel Sonne schmecken.

Voriger Artikel
Göttinger Kneipenszene verliert Urgestein
Nächster Artikel
Gleichen: Scheune in Beienrode brennt

Eröffnung der Göttinger Genussmeile: Wilhelm Gerhardy (links), Elke Bömeke (rechts) und Detlev Barth (2.v.r.).

Quelle: Heller

Göttingen. So wie Angelika und Manfred Ducksch aus Moringen. "Wir essen eine Quiche vom Landgasthaus Biewald aus Friedland, die ist sehr lecker", sagte Manfred Ducksch am Sonnabendmittag. "Ich habe samstags frei, da passte das ganz gut, in Göttingen einzukaufen und auf der Genussmeile etwas Gutes zu essen", ergänzte seine Frau Angelika. "Das ist eine gute Idee, und das Wetter spielt auch mit."

Elke Bömeke, Chefin des Standes Bömeke aus Nesselröden, der Eichsfelder Wurstspezialitäten anbietet, war derweil angetan vom Zuspruch der Kunden. "Es ist wirklich nett, das Wetter spielt mit, der Platz neben dem Gänseliesel ist schön, was will man mehr", berichtete sie. Das hatte sie auch Detlev Barth, dem Geschäftsführer des Organisators, der Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH, und Bürgermeister Wilhelm Gerhardy (CDU) gesagt, als diese ihren Stand besuchten.

Einen Tisch weiter saß Beate Hanstein aus Göttingen. Sie aß Wildschweinbratwurst vom Stand des Landhotels zur Krone aus Dransfeld. "Logisch", sagte Hanstein, "so etwas gibt es ja sonst nicht oft. Die Wurst ist schön mager, würzig und lecker. Die richtige Wahl", urteilte sie. Danach wolle sie mit Freunden weiterziehen und auch an anderen Ständen etwas kosten.

Und am Sonntag werde sie natürlich das Gänselieselfest besuchen, das um 13 Uhr auf der Hauptbühne neben der Johanniskirche eröffnet wird. "Da will ich schon ein paar Stunden hin und mir alles ansehen, was es so gibt. Das Programm ist ja toll", sagte Hanstein. "Und abends um 18.30 Uhr verfolge ich natürlich die Wahl des neuen Gänseliesels." Ach ja, und ein wenig Shoppen am verkaufsoffenen Sonntag müsse natürlich auch noch drin sein.

Die Göttinger Genussmeile ist auch am Sonntag, dann parallel zum Gänselieselfest, bis mindestens 19 Uhr geöffnet - die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr.

Alle geöffneten Geschäfte, Festplätze und das Programm rund ums Gänselieselfest am Sonntag, 28. September, hat das Tageblatt auf einer Karte im Internet zusammengetragen: gturl.de/gänseliesel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Partystimmung
Volksfeststimmung in der Göttinger Innenstadt: 80 000 Besucher kommen zur 19. Auflage des Gänselieselfestes.

Offene Geschäfte, Partystimmung und viel Programm: Das Gänselieselfest hat am Sonntag für eine volle Innenstadt gesorgt. Und es hat eine neues Gänseliesel hervorgebracht: Alena Koch aus Werxhausen vertritt für ein Jahr die Stadt bei offiziellen Anlässen – und löst Vorgängerin Johanna Barton ab.

mehr
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung