Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gleichen: Plötzlich fehlen noch einmal 100 000 Euro

Hiobsbotschaft Gleichen: Plötzlich fehlen noch einmal 100 000 Euro

Für Bürgermeister Manfred Kuhlmann (SPD) ist es eine Hiobsbotschaft und auch die Ratsmitglieder reagierten geschockt: Die Gemeinde Gleichen bekommt für das nächste Jahr über die Schlüsselzuweisungen vom Land etwa 200 000 Euro weniger als erwartet.

Voriger Artikel
Gottesdienst und Markt in historischem Gemäuer in Diemarden
Nächster Artikel
2700 Blumenzwiebeln: Pflanzaktion des Ortsrates in Niedernjesa
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Gleichen. Im Etat-Entwurf für 2015 hatte die Verwaltung Zuwendungen in Höhe von 2,49 Millionen Euro veranschlagt. Im Gegenzug zu den reduzierten Zuweisungen sinkt zwar automatisch der Betrag, den Gleichen als Umlage an den Landkreis abgeben muss.

Unterm Strich entstehe aber eine zusätzliche Deckungslücke in Höhe von 100 000 Euro, berichtete Kuhlmann im Planungsausschuss des Rates. Schon vorher war die Verwaltung von einem Fehlbedarf in Höhe von 431 200 Euro ausgegangen.

„Wir müssen die neue Lücke irgendwie schließen und bis 2017 wie geplant ein Plus erreichen“, so Kuhlmann. Sonst müsse die Gemeinde wieder ein Konsolidierungskonzept erarbeiten.

Über den Haushalt 2015 und weitere Sparmöglichkeiten berät der Haushaltsausschuss des Rates am Montag, 1. Dezember, ab 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Reinhausen, Rosental 2.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen