Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Göttingen: 40 Jahre Reinhold Wittigs Bronze-Lok

Fußgängerzone Göttingen: 40 Jahre Reinhold Wittigs Bronze-Lok

Geburtstag für die Wittig-Lok: Seit genau 40 Jahren die Lok aus Bronze in der Göttinger Fußgängerzone.

Voriger Artikel
Kinder halten Vorträge in Kinder-Uni Göttingen
Nächster Artikel
Spontandemo gegen PKK-Verbot in Göttingen
Quelle: Wenzel

Göttingen. Am 12. Februar 1976 wurde das 14 Zentner schwere Spielgerät unter der Aufsicht von Oberbaurat Klaus Boie und dem Konstruktuer der Lok, Reinhold Wittig als letztes Teil der Möblierung der damals noch neuen Fußgängerzone aufgestellt. „Die Lokomotive soll die verschiedensten Anregungen geben“, sagte Wittig damals. Viele Spiele und Knobelaufgaben hat der Geologe auf dem Spielgerät versteckt. 6000 Mark hat die Lok damals gekostet. Anderthalb Jahre hatte Wittig Teile dafür gesucht und daran getüftelt. Beim Bau half die Firma Resebeck.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana