Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Abschiebung abgebrochen

Mann verletzt sich selbst Abschiebung abgebrochen

Die geplante Abschiebung eines 23-jährigen Mannes aus Nepal haben Mitarbeiter der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen (LabNi) in der Nacht zum Donnerstag abgebrochen - er hatte sich selbst verletzt.

Voriger Artikel
Wochenmarkt: Kostenlos parken
Nächster Artikel
BMX-Contest im „Kauf Park“
Quelle: dpa

Göttingen. Der Mann aus der Flüchtlingsunterkunft am Nonnenstieg habe sich nach Auskunft von LabNi-Sprecherin Tanja, "ohne Fremdeinwirkung mittels Schlagen einer Flasche auf den Kopf Kopfverletzungen" zugezogen. Sie bestätigte damit entsprechende Zeugenaussagen, wonach sich der Vorfall gegen 1.20 Uhr an der Flüchtlingsunterkunft ereignet hat. Die Göttinger Polizei wurde von der LabNi zur Unterstützung hinzugezogen.

Der Mann sollte, so Hopp, "im Rahmen einer Transferfahrt zur Rücküberstellung" nach Dubliner Übereinkommen nach Hamburg und von dort aus nach Norwegen gebracht werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017