Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Göttingen Hochburg der Single-Haushalte

Spitzenreiter in Niedersachsen Göttingen Hochburg der Single-Haushalte

Die Stadt Göttingen ist niedersachsenweit die Hochburg der Single-Haushalte. 2013 waren dort 65 Prozent aller Haushalte Einpersonenhaushalte. Das hat das Landesamt für Statistik am Freitag mitgeteilt. Grund dürfte vor allem die Hohe Zahl an Studierenden sein.

Voriger Artikel
Ausschreibung für Wohnheim auf Zietenterrassen bald fertig
Nächster Artikel
Informationsmesse für Häftlinge und Sicherheitsverwahrte in Rosdorf
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Dagegen  hatten die Landkreise Emsland, Cloppenburg und Osnabrück mit nur 30 Prozent den geringsten Anteil an Singlehaushalten.

Im Jahr 2013 gab es in Niedersachsen 3,83 Millionen Privathaushalte. In 40 Prozent der Haushalte lebte ausschließlich eine Person. Zu 2,28 Millionen Haushalten (60 Prozent) gehörten zwei und mehr Personen. Gegenüber 2012 stieg die Zahl der Einpersonenhaushalte im Jahr 2013 um 2,1 Prozent. Zum Vergleich: Im Jahr 2003 lebten nur 37 Prozent der Bevölkerung allein. Der Trend zu mehr Singlehaushalten setzte sich somit weiter fort, so das Landesamt.

Das Landesamt ermittelt seine Daten in einem sogenannten Mikrozensus. Dabei wird jährlich rund ein Prozent der Bevölkerung in Niedersachsen befragt. Die Ergebnisse werden auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016