Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Göttingen: Land fördert Projekte an Brüder-Grimm-Schule und Otto-Hahn-Gymnasium

„Schule:Kultur“ – zwei dabei Göttingen: Land fördert Projekte an Brüder-Grimm-Schule und Otto-Hahn-Gymnasium

Die Brüder-Grimm-Schule und das Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) in Göttingen gehören zu 40 Schulen, die das Land Niedersachsen für sein neues Projekt „Schule:Kultur“ ausgewählt hat. Sie sollen mit außerschulischen Partner fächerübergreifende Angebote entwickeln, die den Schülern verschiedene Kultur- und Kunstbereiche näher bringen. „Kinder und Jugendliche können so unabhängig vom Geldbeutel aktiv an Kultur teilhaben“, sagte Wissenschaftsministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) am Freitag zum Auftakt der neuen Landesinitiative.

Voriger Artikel
Göttingen: Wohnmobil brennt aus
Nächster Artikel
Anti-Neonazi-Fest mit Mark Gillespie in Güntersen

Schwerpunkt Musik: Chor des Otto-Hahn-Gymnasiums beim Weihnachtskonzert 2011 in der Johanniskirche.

Quelle: Vetter

Göttingen. Das Projekt ist nach Angaben des Kultusministeriums auf drei Jahre ausgelegt. In dieser Zeit sollen die Schulen mit außerschulischen Partnern Kulturprojekte erarbeiten. Diese sollen vor allem „neugierig machen auf Theater, Kunst oder Musik“, ergänzte Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic (Grüne).

Die ausgewählten Schulen hatten sich neben vielen anderen beworben. Sie bekommen finanzielle Unterstützung in Höhe von 10 500 Euro je Schulprojekt, Beratung und Fortbildungsangebote für Lehrer und ihre Kulturpartner. Insgesamt finanzieren die Ministerien und die Stiftung Mercator als dritter Partner 1,5 Millionen Euro.

Beide Göttinger Schulen setzen schon jetzt viele Kunst-Projekte um – oft mit Kooperationspartnern. Die Brüder-Grimm-Grundschule nähert sich zum Beispiel nach eigenen Angaben szenisch, tänzerisch und musikpädagogisch dem Thema Händel an, kooperiert mit dem Deutschen Theater, organisiert ein indisches Tanzprojekt und regelmäßigen Trommelunterricht. Das OHG mit dem Schwerpunkt Musik hat mehrere Chöre, Orchester und Bands, arbeitet mit dem Göttinger Jugend-Sinfonie-Orchester und fast allen Theatern in der Stadt sowie mit der Stiftung „Weimar Klassik“ zusammen. Darüber hinaus organisiert die Schule Schreibprojekte und Kunstausstellungen. Über die Landesinitiative “Schule:Kultur“ will sie vor allem den Bereich bildende- und darstellende Kunst mit neuen Partnern ausbauen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"