Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ein perfekter Tag

Neues Konzept beim Stadtmarketing Ein perfekter Tag

Mit bewährten, aber auch neuen Aktionen will die Arbeitsgemeinschaft 9+1 Städte in Niedersachsen neue Gäste gewinnen. Die Marschrichtung ist jetzt bei einer Tagung in Göttingen - einer der neun Städte - besprochen worden. Dazu zählt die aktuelle Kampagne mit den Titel „A perfect day“.

Voriger Artikel
Islamist plante Terroranschlag in Deutschland
Nächster Artikel
Polizei hebt Hanfplantage aus

Zum "perfekten Tag" in Göttingen gehört auch ein botanischer Garten

Quelle: Peter Heller

Göttingen. Braunschweig, Celle, Göttingen, Goslar, Hameln, Hannover, Hildesheim, Lüneburg und Wolfenbüttel sind die neun Städte, die seit 33 Jahren Städtetouristen vor allem im europäischen Ausland ansprechen wollen. Vor sechs Jahren kam die Autostadt Wolfsburg als Partner hinzu. „Die Kooperation der neun niedersächsischen Städte und der Autostadt ermöglicht uns eine Präsenz im Ausland, die wir sonst personell und finanziell gar nicht bewerkstelligen könnten“, sagt Angelika Daamen, Geschäftsführerin des Vereins Göttingen Tourismus.

„Für uns ist die AG 9+1 auf ganzer Linie eine Erfolgsstory“. Geworben werde vor allem in Skandinavien, den Niederlanden, der Schweiz, Großbritannien, Belgien und Polen, wobei Reiseveranstalter wie auch Individualtouristen angesprochen würden, so Daamen. Insbesondere auch jüngere Zielgruppen sollen für einen Aufenthalt in den neun Städten gewonnen werden, weshalb auch verstärkt ausländische Blogger angesprochen werden sollen und die Online-Aktivitäten verstärkt werden sollen. Die Arbeitsgemeinschaft setze bei ihren Aktivitäten besonders auf „kulturelle und kulinarische Highlights, das historische Stadtambiente und das außergewöhnliche Shoppingangebot“.

Genau dafür machen die jeweiligen Städte Vorschläge für einen perfekten Tag. „A perfect day“ lautet die gerade erst zur Internationalen Tourismusbörse in Berlin gestartete Kampagne. „Der perfekte Tag in Göttingen erhält durch die Kombination mit einem der jährlichen sportlichen und kulturellen Highlights seine Krönung“, heißt es in der Werbebroschüre.

Folgende neun Insider-Tipps werden vorgeschlagen: Entspannt frühstücken im Café Botanik, den Alten Botanischen Garten und seine historischen Gewächshäuser besichtigen, an einer Stadtführung teilnehmen, Doktoranden beim Küssen des Gänseliesels zuschauen, Göttingens Küche genießen, in kleinen Läden und Boutiquen in Göttingens Seitenstraßen einkaufen, über den Stadtwall und durch den Cheltenham-Park schlendern, eine Kuchenpause bei Cron&Lanz einlegen und schließlich ins Kultur- und Nachtleben der Universitätsstadt eintauchen.

Ganz ähnlich beschreibt die Göttinger Tourismus-Chefin ihren ganz persönlichen perfekten Tag: „Mein perfekter (Sams)Tag in Göttingen beginnt mit einem Frühstück im Café Botanik oder im Esprit. Anschließend geht es durch die Stadt zum Wochenmarkt. Frisches einkaufen und ganz spontan Leute treffen. Wenn unsere Veilchen spielen, ist nachmittags ein Besuch in der Arena Pflicht. Wenn nicht, ist eigene Bewegung angesagt: schwimmen im Badeparadies, ein Spaziergang um den Kiessee oder am Kehr mit Rast im Biergarten. Abends dann Kultur: gerne ein Theaterbesuch, aber auch Kino oder mit Freunden im Havana treffen. Aber häufig endet mein perfekter Tag auch einfach auf dem Sofa“, so Daamen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region