Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Göttingen-Weende: Hilferuf löst Suche aus

Polizei Göttingen-Weende: Hilferuf löst Suche aus

Nächtliche Hilferufe einer Frau haben in der Nacht zu Mittwoch eine Suchaktion der Polizei ausgelöst, die am Morgen dann mit Hubschrauber, Wärmebildkamera und einer Hundertschaft der Bereitschaftspolizei fortgesetzt wurde.

Voriger Artikel
Tattoos: Trend und Lebenseinstellung
Nächster Artikel
Göttingerin mit Schockanrufen um vierstelligen Betrag gebracht
Quelle: dpa (Symbolbild)

Weende. Ein Zeuge aus dem Wohnbereich Valentinsbreite hatte gegen 4 Uhr gemeldet, Hilfeschreie einer weiblichen Person gehört zu haben. Die Polizei suchte daraufhin den östlich gelegenen Bereich unterhalb des Springberges im Bereich Weendelsbreite und Springstraße bis einschließlich des Waldrandes ab. Dabei setzten die Beamten auch die Wärmebildkamera der Feuerwehr ein. Gefunden wurde nichts. Dennoch wurde die Suche von 9 bis 11.30 Uhr am Mittwochmorgen fortgesetzt. Dabei half auch der Polizeihubschrauber. Es wurde aber weder eine Person noch irgendein Hinweis auf eine Straftat gefunden, teilt Polizeisprecherin Jasmin Kaatz auf Anfrage mit.       ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016