Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Göttingen gedenkt der 150 Toten des Flugzeugabsturzes

Germanwings Göttingen gedenkt der 150 Toten des Flugzeugabsturzes

An Rathäusern, Behörden und anderen öffentlichen Gebäuden in ganz Niedersachsen wehen seit Mittwoch die Fahnen auf halbmast - so auch in Göttingen.

Voriger Artikel
Streik im Göttinger Uni-Klinikum
Nächster Artikel
Drei Einbrüche am Wochenende in Göttingen
Quelle: Hinzmann

Göttingen. Die Trauerbeflaggung zum Gedenken an die 150 Toten der Flugzeugkatastrophe in den französischen Alpen soll bis einschließlich Freitag gelten und sei von der niedersächsischen Staatskanzlei angeordnet worden, sagt Detlef Johannson, Sprecher der Göttinger Stadtverwaltung. In Göttingen wehen unter anderem die Flaggen am Neuen und Alten Rathaus auf halbmast, ebenso an der Aula der Universität, an der Zoologie, dem Auditorium, am Nordcampus und an der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie. Am Göttinger Kreishaus seien die Flaggen (Bund, Land, EU) mit schwarzer Schleife bestückt worden, erklärte Behördensprecher Ulrich Lottmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Absturz von Flug 4U9525
Diese Foto von der Absturzstelle hat das französische Innenministerium veröffentlicht.

Nach dem Absturz von Flug 4U9525 in den französischen Alpen gehen die Bergungsarbeiten weiter. Hunderte Einsatzkräfte suchen nach Opfern und Wrackteilen. Beim dem Unglück am Dienstag waren alle 150 Menschen an Bord des Germanwings-Aisbus ums Leben gekommen. Die aktuellen Ereignisse im Newsticker.

mehr
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016