Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Göttingen investiert zusätzlich 1,85 Millionen Euro in Feuerwehrleitstelle

Rat billigt Büros über Leitstelle Göttingen investiert zusätzlich 1,85 Millionen Euro in Feuerwehrleitstelle

Für etwa 1,85 Millionen Euro wird die Stadt Göttingen auf einer geplanten neuen Feuerwehrleitstelle zusätzlich zwei Bürostockwerke setzen. Das Geld ist im Etatplan bisher nicht vorgesehen, jetzt hat der Rat der Stadt dafür grünes Licht gegeben.

Voriger Artikel
Göttingen will Friedhöfsgebühren anpassen
Nächster Artikel
SPD fordert weniger Vorgaben für sozialen Wohnungsbau

Göttingen investiert zusätzlich 1,85 Millionen Euro in Feuerwehrleitstelle

Quelle: dpa

Göttingen. Mit dem Projekt wolle die Stadt kostengünstig Büroflächen für eigene Einheiten schaffen, hatte die Verwaltung zuvor erklärt.

Die Raumsituation im Neuen Rathaus sei angespannt, Büros auf dem freien Markt zurzeit teuer. In Verbindung mit der neuen Leitstelle auf einem städtischem Grundstück biete sich eine gute Gelegenheit, etwa 1000 Quadratmeter Bürofläche zu schaffen.

Stadt und Landkreis Göttingen betreiben gemeinsam eine Leistelle, in der alle Feuerwehr- und Rettungseinsätze sowie Krankentransporte koordiniert werden. Die bisherige Leitstelle im Gebäude der Berufsfeuerwehr benötigt ebenfalls mehr Platz.

Für sie ist ein quadratischer Anbau an des ehemalige Kreiswehrersatzamt in der Breslauer Straße vorgesehen. Dieser Teil des künftigen Leitstellen- und Bürogebäudes wird überwiegend von Krankenkassen und anderen sogenannten Kostenträger des Rettungswesen bezahlt, nur zu einem geringen Anteil von Stadt und Landkreis.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016