Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Göttingen zieht Stumpfebiel-Sanierung vor

Kanäle brechen bald ein Göttingen zieht Stumpfebiel-Sanierung vor

Die Kanäle im Stumpfebiel in der Göttinger Innenstadt sind zum Teil so marode, dass sie eilig noch in diesem Jahr erneuert werden müssen. Dabei soll auch die Straße im südlichen Abschnitt erneuert werden.

Voriger Artikel
SPD will für Uni-Medizin Göttingen bessere Finanzbedingunen
Nächster Artikel
Gesundheitsamt Göttingen zählt 90 Influenzafälle in einem Monat

Soll noch in diesem Jahr saniert werden: Kanalisierung und Belag im Stumpfebiel.

Quelle: Heller

Göttingen. Um das zu finanzieren, muss der Rat der Stadt jetzt außerplanmäßig 325 000 Euro zur Verfügung stellen. Um diese Investition zu decken, wird der südliche Abschnitt der Jüdenstraße erst zu einem späteren Zeitpunkt erneuert (Einsparung: 243 000 Euro). Und die Verwaltung sieht Sparpotenzial beim Bau des Radschnellweges (82 000 Euro).

Bei Untersuchungen mit einer Kamera seien die massiven Schäden an den unterirdischen Kanalrohren im Stumpfebiel festgestellt worden, so die Stadtverwaltung. Ohne baldige Sanierung drohten sie einzubrechen. Um wiederholte Baustellen zu vermeiden, solle bei der Gelegenheit auch die 40 Jahre alte Fahrbahn erneuert werden. Der Finanzausschuss des Rates hat den Plänen bereits einstimmig zugestimmt, abschließend entscheidet der Rat der Stadt am Freitag, 13. März. Der nördliche Teil der Straße wurde bereits im Jahr 2012 saniert. us

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“