Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Göttingen zieht an“

Verkaufsoffener Sonntag „Göttingen zieht an“

„Göttingen zieht an“: Unter diesem Motto veranstalten der Verein Pro City und der Göttinger Einzelhandel zum wiederholten Mal einen verkaufsoffenen Sonntag „Göttingen zieht an.

Voriger Artikel
Irischer ­Frühling mit Tony Christie
Nächster Artikel
Flüchtlingshilfe jetzt auch per App

„Göttingen zieht an“ lockt Tausende Besucher in die Stadt.

Quelle: Jan Vetter

Göttingen. “ Am Sonntag, 3. April, sind die Geschäfte geöffnet. Auf den Straßen erwartet Besucher außerdem ein Programm mit Aktionen und künstlerischen Darbietungen. Am Wilhelmsplatz öffnen die Studienzentrale, die Aula und die Alte Mensa ihre Türen. Gäste können den Festsaal, das ehemalige Studentengefängnis, den Akademiesaal und die Arbeitsräume des Präsidiums besichtigen. Interessierte können sich Führungen anschließen.

Tanz- und Musikgruppen

In der Alten Mensa werden Besucher mit Musik und Tanz unterhalten. Die Studienzentrale bietet Beratungen an. Auf dem Kunsthandwerkermarkt am Marktplatz werden handgemachte Waren aus Göttingen und der Region präsentiert und verkauft. Auf dem Wochenmarktplatz bauen Flohmarktverkäufer ihre Stände auf. Mehrere Tanz- und Musikgruppen treten in den Seitenstraßen der Innenstadt auf.

Die „Felicitas und Cinderella Kinder-Jazz-Dance-Gruppe“ des Tuspo Weende gibt an der Barfüßer Straße, der Theaterstraße und auf dem Wilhelmsplatz eine Vorstellung. Auch dabei sind unter anderem die Hip-Hop-Tänzer des TWG 1861, die Göttinger Stars-Cheerleader und eine Square-Dance-Gruppe des Göttinger Gänseliesel Squeezers.

Modenschau geplant

Auch die „Congaja Albis Percussionsgruppe“ tritt an mehreren Orten auf. Auf der Weender Straße organisieren Trauring Garten und das Modehaus Schlüter jeweils zur vollen Stunde eine gemeinsame Modenschau zum Thema „Schmuck trifft Mode“. Viele Geschäfte bieten an diesem Sonntag spezielle Angebote und Aktionen an. Die Veranstaltung „Göttingen zieht an“ beginnt um 13 Uhr und endet um 18 Uhr.

Weitere Informationen zum Programm sowie Parkmöglichkeiten gibt es im Flyer der Veranstaltung:

Von Flora Hallmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016