Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Adrian beim "Supertalent" weiter

Göttinger in RTL-Show Adrian beim "Supertalent" weiter

Der 15-jährige Göttinger Adrian Clemens hat am Sonnabend in der RTL-Show "Das Supertalent" die drei Jurymitglieder überzeugt. Der Schüler einer zehnten Klasse rappte zwei Songs. Dafür bekam er ein großes Lob von Chefjuror Dieter Bohlen.

Voriger Artikel
Großes Ausrufungszeichen
Nächster Artikel
Kein Cent Gebühr für Göttinger
Quelle: RTL/Stefan Gregorowius

Göttingen. Zunächst sang der 15-Jährige, der "Halb Mexikaner, halb Deutscher" ist, das Lied "Lose yourself“ von Eminem, dann seine eigene Komposition „Ain’t No Success“. Das Publikum fordete Zugaben und Juror Bruce Darnell sagte: "Du hast Talent". Bohlen lobt Adrians Stimme, die nicht wie die eines 15-Jährigen sondern wie die eines "28- bis 30-Jährigen" klinge. "Du hast eine Stimme wie ein Bär und hast das tierisch gut gemacht", so Bohlen. Der Göttinger ist nun eine Runde weiter. Schon im Alter von elf Jahren habe Adrian laut RTL die ersten eigenen Texte geschrieben. Selbst aus einem sozialen Brennpunkt stammend habe er „Das Leben auf der Straße“ zum Inhalt seiner englischen Texte gemacht. Bohlen empfahl dem Götitnger, auch einmal auf Deutsch zu rappen, das sei "erfolgsversprechender".

Der Gewinner von „Das Supertalent“ bekommt 100.000 Euro und einen Auftritt in Las Vegas.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kontrollaktion gegen Smartphones im Straßenverkehr