Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Busfahrer verhindert Zusammenstoß mit Kind

Vollbremsung Göttinger Busfahrer verhindert Zusammenstoß mit Kind

Ein Busfahrer der Göttinger Verkehrsbetriebe hat am Montagabend durch ein Vollbremsung ein großes Unglück verhindert. Ein sechsjähriger Junge war auf dem Holtenser Berg mit seinem Fahrrad direkt vor dem Linienbus über die Fahrbahn gefahren.

Voriger Artikel
370 Kinder und Erwachsene auf der Stolle bei Dahlenrode
Nächster Artikel
Zeltlager der Dransfelder Kinderfeuerwehren
Quelle: CR/Archiv (Symbolbild)

Göttingen. Der Busfahrer konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Kind auf der Europallee, Ecke Straßburgstraße verhindern, teilt die Polizei Göttingen mit. Bei dem abrupten Bremsmanöver kamen drei im Bus stehende Fahrgäste, zwei Frauen im Alter von 34 und 48 Jahren sowie ein 15 Jahre alter Jugendlicher, zu Fall.

 

Alle wurden mit leichten Verletzungen in die Uniklinik beziehungsweise in das Weender Krankenhaus eingeliefert. Der 29 Jahre alte Busfahrer erlitt einen Schock.

 

Der Junge, der sich in Begleitung seiner Eltern befand, blieb unverletzt, wie die Polizei weiter mitteilte. afu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"