Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Göttinger Drogenkurier erhält vier Jahre Gefängnis

Fahrt „total bescheuert“ Göttinger Drogenkurier erhält vier Jahre Gefängnis

Für vier Jahre muss der 57 Jahre alte Kaufmann ins Gefängnis, der bei zwei Transportfahrten mit einem präparierten Auto nach Madrid und Paris insgesamt 65 Kilogramm Haschisch und Marihuana für einen Drogenhändler aus Dortmund transportiert hat.

Voriger Artikel
Hunderte Kinder bei Martinsumzügen in Grone und Weende
Nächster Artikel
Leberchirurg äußert sich erstmals zu Regensburger Fall

76 Drogenpäckchen in bunten Luftballons transportiert.

Quelle: LKA

Göttingen. Nur wegen seines rückhaltlosen Geständnisses und der Tatsache, dass er in seinem Alter besonders haftempfindlich ist, blieb das Gericht gerade noch bei einem Strafmaß, das schon bald offenen Vollzug für den Göttinger ermöglichen könnte.

Richter August-Wilhelm Mar-ahrens fand klare Worte für die Idee, Geld als Drogenkurier verdienen zu wollen: „ein verhängnisvoller Fehler, total bescheuert“. Der Göttinger hatte gerade einmal 2850 Euro für die ersteTour erhalten. Bei der zweiten wurde er geschnappt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis