Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
440 Eltern fordern hochwertige Betreuung

Hort-Petition 440 Eltern fordern hochwertige Betreuung

Um eine hochwertige Nachmittagsbetreung an Göttinger Grundschulen sicherzustellen, hat eine Elterninitiative der Lohbergschule eine Petition an Schuldezernent Siegfried Lieske (Grüne) übergeben. 440 Göttinger fordern darin, an Ganztagsschulen vergleichbare Standards wie in Horten zu schaffen.

Voriger Artikel
Junge Union steht hinter Fotoaktion
Nächster Artikel
SPD und Antifa fordern Sozialticket
Quelle: Thodoro da Silva

Göttingen. Die geplante Umwandlung der Lohbergschule zur Ganztagsschule könnte Eltern zufolge bedeuten, dass künftig auf schulinterne Nachmittagsbetreuung gesetzt wird. Die Eltern befürchten allerdings, dass so die Stadt auf eine laut Petitionstext „kostenlose Billig-Variante der Nachmittagsbetreuung“ setzt - einen Verzicht auf das „exzellente Angebot“ der Horte inklusive.

Die Stadt hatte allerdings bei ihrem Rahmenkonzept für die Ganztagsbetreuung bis 2017 Betreuungsmöglichkeiten in Horten berücksichtigt. Dementsprechend versöhnlich war die Stimmung bei der Petitionsübergabe: Elternvertreterin Andrea Karnasch nannte es „ein großes Glück“, dass Lieske der Elterninitiative schon ein Stück weit entgegengekommen war - auch wenn man „nicht immer einer Meinung“ sei.

Denn die Eltern bemängeln weiterhin die an ihrer Schule fehlenden Räumlichkeiten für die Nachmittagsbetreuung. Weitergehend müssten in Horten mehr ausgebildete Erzieherinnen eingesetzt werden. Außerdem seien dort beispielsweise die Abholzeiten flexibler geregelt - für Lieske ein Grund, auf die Zuständigkeit der jeweiligen Schulträger zu verweisen.

Der Elterninitiative reicht das allerdings nicht: Sie fordert einen „kreativen, transparenten und partizipativen“ Prozess zur Gestaltung der Ganztagsschulen. Damit stieß sie bei Lieske auf offene Ohren: Zwar fehlten ihm noch konkrete Ansprechpartner, aber er bekannte sich dazu, weiter zusammenarbeiten zu wollen - zumal Karnasch und ihre Mitstreiter bei der Unterschriftensammlung festgestellt hatten, „dass es nicht nur uns, sondern auch andere Schulen betrifft“. Christoph Höland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Flic Flac feiert Premiere Göttingen