Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Jetzt schon Enten sichern

Göttinger Entenrennen Jetzt schon Enten sichern

Der Vorverkauf für das nächste Göttinger Entenrennen am 27. August auf dem Leinekanal ist erfolgreich angelaufen. Wer dabei sein und damit gleichzeitig etwas Gutes tun möchte, kann sich die offiziellen Rennenten schon jetzt in verschiedenen Verkaufsstellen sichern.

Voriger Artikel
Polizei warnt vor falschem Polizisten
Nächster Artikel
Wieder Sperrungen auf der ICE-Strecke

Bei der Gestaltung der eigenen Rennenten dürfen die Teilnehmer sich nach Herzenslust kreativ austoben.

Quelle: Iben/Archiv

An zwei Wochenenden konnten kürzlich bereits im „Kauf Park“ Enten für das diesjährige Entenrennen erworben werden; seit der vergangenen Woche sind auch die weiteren Vorverkaufsstellen mit den gelben Flitzern bestückt (siehe unten, der BLICK berichtete).
Das Entenrennen der Göttinger Lions Clubs soll am 27. August zwischen Goetheallee und Waageplatz die erfolgreiche Tradition vergangener Jahre fortsetzen. Der Leinekanal wird in diesem Bereich hoffentlich wieder von den kleinen gelben Enten regelrecht „überflutet“, denn je mehr Menschen Enten starten lassen, desto größer wird am Ende der Erlös sein, der mehreren wohltätigen Einrichtungen zugute kommen soll.
Neben den „regulären“ Rennen, die ab 11 Uhr im 20- bis 30-Minuten-Takt starten, gibt es auch wieder mehrere Sonderrennen – vom ProminENTENrennen bis zu „Pimp my duck“ mit getunten Enten (wie man dort mitmachen kann, wird in den nächsten Wochen noch genauer in dieser Zeitung und auf der Internetseite des Göttinger Entenrennens, die derzeit noch in Arbeit ist, erläutert). Ein genauer Ablaufplan wird rechtzeitig vor dem Entenrennen ebenfalls noch im BLICK veröffentlicht.    mr  
 In folgenden Vorverkaufsstellen können die „gelben Renner“ erworben werden – eine Ente kostet drei Euro, zwei Enten sind im Doppelpack für fünf Euro erhältlich:

  • Galerie Nottbohm (Kurze Geismarstraße),
  • Woggon Mode (Barfüßerstraße),
  • Spielwarengeschäft „Die Spieleburg“ (Theaterstraße),
  • Buchhandlung Thalia (Weender Straße),
  • Haushaltswaren Carl Tode (Prinzenstraße),
  • Wasch- und Pflegecenter Mc.Clean (Hannoversche Straße / Lutteranger),
  • Wursthaus Börner-Eisenacher (Robert-Bosch-Breite).  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016