Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Großer Herbstputz

Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) Großer Herbstputz

Die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) stellen sich auf den Herbst ein. “Nasses Laub ist rutschig und kann zu Unfällen im Straßenverkehr führen”, so Maja Heindorf von den GEB. Da die Laubentsorgung eine hohe Priorität für die GEB hat, soll eine Reinigung erfolgen.

Voriger Artikel
Ausstellung für Flüchtlinge zu Sexualität
Nächster Artikel
Ein Abenteuer auf Zeit

Die Göttinger Entsorgungsbetriebe stellen sich auf den Herbst ein.

Quelle: r

Göttingen. Dennoch: Falle nach der Reinigung erneut Laub, bleibe dies bis zur nächsten geplanten Reinigung liegen, kündigt Heindorf an.

Landet Laub aus dem öffentlichen Raum auf einem Privatgrundstück, sei der Eigentümer für die Entsorgung verantwortlich. Deshalb appellieren die GEB an die Göttinger Bürger, für die Laubentsorgung Verantwortung zu übernehmen. Das Laub soll über die Biotonne entsorgt, zum Recyclinghof, Rudolf-Wissell-Straße 5, gebracht oder in die Laubsäcke der Stadt Göttingen gefüllt werden. Die Säcke sind für zwei Euro in rund 30 Verkaufsstellen erhältlich.

Das Laub werde nicht nur gesammelt, sondern auch abtransportiert und verwertet. “In der vergangenen Herbstsaison beseitigten die Kollegen der Straßenreinigung fast 500 Tonnen Laub”, erklärt Wolfgang Lindner, Disponent der Straßenreinigung bei den GEB. Laut der Entsorgungsbetriebe würden die gesammelten Blätter zusammen mit anderen Bioabfällen zu Kompost. Dieser schließe als natürlicher Bodenverbesserer den biologischen Nährstoffkreislauf und könne die Bodenqualität nachhaltig verbessern. Zudem bieten Laubhaufen auf dem eigenen Grundstück wichtige Überwinterungsplätze für Igel und andere Tiere, teilte die GEB mit. Weitere Informationen unter Telefon 0551/4005400.

Von Steven Jacobi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region