Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Erotikclub macht Platz

Flüchtlinge ziehen ein Göttinger Erotikclub macht Platz

Am Dienstag haben erste Flüchtlinge die neu hergerichteten Unterkünfte in der Großen Breite 10 bezogen. Dies teilte Sozialdezernentin Dagmar Schlapeit-Beck (SPD) am Dienstagabend im Sozialausschuss mit.

Voriger Artikel
„Vibe-Machines“ untersuchen Göttingens Untergrund
Nächster Artikel
Göttinger Julis wollen Kopftücher zulassen

Schlapeit-Beck

Quelle: EF

Weende. Zunächst stehe in dem von der Stadt angemieteten Tonollo-Gebäude das erste Obergeschoss für Flüchtlinge zur Verfügung. Inzwischen sei aber auch der Erotikclub Downtown ausgezogen, so dass demnächst auch das zweite Obergeschoss „mit etwas Verzögerung“ für Flüchtlingsunterkünfte genutzt werden könne, so Schlapeit-Beck. Im Erdgeschoss des dreistöckigen Gebäudes befindet sich weiterhin ein Post-Verteilzentrum. Schlapeit-Beck hatte zu Beginn des Jahres betont, dass Flüchtlinge erst dann in das Gebäude einziehen würden, wenn der Erotikclub ausgezogen sei. mib

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Michael Brakemeier

Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016