Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Für ein vereintes Europa

Göttinger Europaempfang Für ein vereintes Europa

Einen Europaempfang richtet die Europa-Union Göttingen gemeinsam mit der Deutsch-Polnischen und der Deutsch-Französischen Gesellschaft aus. Die Festlichkeiten beginnen am Freitag, 11. August, um 19 Uhr im Gemeindesaal der Kirchengemeinde St. Johannis in Göttingen.

Voriger Artikel
Erreichbarkeit der Göttinger Innenstadt
Nächster Artikel
Barthold Kastrop: Werk und Wirken

Bei dem Empfang sollen neue Kontakte geknüpft und alte intensiviert werden. Im Mittelpunkt stehen an diesem Abend besonders europapolitische Themen. Man wolle darüber diskutieren, "welchen Beitrag unsere Zivilgesellschaft für die Sträkung des Zusammenhalts innerhalb Europas leisten kann", erklärt Harm Adam, Vorsitzender der Europa-Union Göttingen und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Göttingen. So sei das Engagement amerikanischer Präsidenten schon immer wichtig für die Einheit Europas gewesen. Unter dem jetzigen Präsidenten Donald Trump sei das aber nicht mehr der Fall.

"Folgerichtig haben wir mit Stefan Koch den politischen Korrespondenten des Redaktionsnetzwerkes Deutschland in Washington DC gebeten, diese Widersprüche im Rahmen seines Statements 'Trumps Präsidentschaft - eine Herausforderung für die USA und Europa' aufzuklären", fügt Adam hinzu. Neben Koch sind auch die Botschaftssekretärin der französischen Botschaft in Deutschland, Marguerite Rabassi, sowie Göttingens Landrat Bernhard Reuter als Festredner geladen. Für den Abend haben sich bereits mehr als 160 Gäste bei den Veranstaltern angemeldet. Noch bis Mittwoch, 9. August, ist eine Anmeldung über den Flyer (Internet: dpg-goettingen.de) bei den Vereinen möglich. vep

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region