Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Fachleute halten Maut-Regelung für „nicht praktikabel“

Erhebliche Verkehrsbelastung Göttinger Fachleute halten Maut-Regelung für „nicht praktikabel“

Für nicht praktikabel halten Göttinger Fachleute die Mautregelung für die Bundesstraße 3 zwischen Weende und Bovenden (vier Kilometer) und für die B 27 zwischen Weende und dem Anschluss an die Autobahn 7 (drei Kilometer). Das bedeute eine erhebliche Verkehrsbelastung für Ausweichrouten in der näheren Umgebung.

Voriger Artikel
Neuer Golfplatz in Geismar: Das sagen die Betreiber anderer Golfplätze
Nächster Artikel
Flüchtlinge schildern ihr Schicksal
Quelle: Büttner/dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Benedikt Spreine, Ausbilder im Speditionsbereich, rechnet damit, dass alle Nahverkehrsfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als zwölf Tonnen (ab 1. Oktober ab 7,5 Tonnen) „anfangs über das Göttingen Straßennetz und die alte B3 ausweichen müssen“.

Der Grund: „Alle Nahverkehrsfahrzeuge, die bisher die Autobahn nicht benutzt haben, haben keine OBU (On-Board-Unit) verbaut“, mit denen die Touren auf mautpflichtigen Straßen automatisch erfasst werden. Eine manuelle Mautbuchung, beispielsweise an Tankstellen oder die Onlinebuchung am Computer sei nicht praktikabel. Die Mautkosten seien hier nicht das Entscheidende, sondern die Einbaukosten und der Aufwand für Verwaltung, Abrechnung und weiteres.

Das bedeute beispielsweise, dass Fahrzeuge von der Spedition Zufall mit Fahrtziel Harz über die Godehardstraße und die Weender Landstraße fahren würden – mit entsprechenden Folgen für den Verkehr auf diesen Straßen und für die Anwohner. Erst langfristig, meint Spreine, werden Unternehmer in ihre Neufahrzeuge die OBU einbauen.

Kosten für Mautbrücken würden wohl nicht entstehen. Diese Brücken dienten nicht der Erfassung mautpflichtiger Fahrzeuge, sondern der Kontrolle. Die Mautdaten werden automatisch durch das Satelliten-Geosystem GPS erfasst und zur Abrechnung weitergeleitet. Angesichts der hohen Kosten ist wohl kaum damit zu rechnen, dass Kontrollbrücken für die Mini-Strecken errichtet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung