Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Firmen übernehmen Eintritt

Film zur Energiewende Göttinger Firmen übernehmen Eintritt

Der neue Kinofilm „Power to Change – Die EnergieRebellion“ sucht Antworten auf die Frage, wie die Energiewende rasch umgesetzt werden kann. Das Kino Lumière zeigt das Werk von Carl-A. Fechner anlässlich der Klimaschutztage der Stadt Göttingen mehrfach.

Voriger Artikel
Wehmütiger Abschied vom „Zietencamp“
Nächster Artikel
Leinenzwang ab 1. April

"Power to the Change" - Film zur Energiewende.

Quelle: EF

Göttingen. Für 270 Schüler übernehmen die Wohnungsgenossenschaft Göttingen, Pro Office, Das Backhaus, die Naturkelterei Ott und der Gärtnerhof Landolfshausen den Eintritt. Die Organisation erfolgt über den Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) Göttingen, die Energieagentur Region Göttingen sowie Stadt und Landkreis Göttingen.

Die Schulvorstellungen sind am Mittwoch, 20. April, um 9.45 Uhr und Freitag, 22. April, um 11.40 Uhr. Anmeldungen sind bis Mittwoch, 6. April, per E-Mail an mail@bund-goettingen.de oder telefonisch unter 0551/56156 bei der Kreisgruppe des BUND möglich.

Weitere Termine

Donnerstag, 14. April, 20 Uhr; Sonnabend, 16. April, 18 Uhr; Dienstag, 19. April, 18 Uhr, und Mittwoch, 20. April, 22 Uhr. Zur Premiere am 14. April erscheint Fechner persönlich.

Der 90-minütige Film ist ausgelegt für die Sekundarstufen I und II und handelt von der Zukunft der Energieversorgung. Regisseur Fechner zeigt Beispiele visionärer Menschen, die sich für den Klimaschutz einsetzen. Deutschland stehe demnach vor der größten strukturellen Veränderung seit Beginn des Industriezeitalters. Wie das Jahrhundertprojekt Energiewende umsetzbar ist, versucht Fechner in „Power to Change“ herauszuarbeiten. fab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen